28.07.2020, 14.31 Uhr

Goldener Löwe: Filmfestspiele Venedig: Deutsche Julia von Heinz im Wettbewerb

Die Wettbewerbsfilme für das Filmfest von Venedig stehen fest. Unter den 18 Beiträgen ist auch ein Werk der deutschen Regisseurin Julia von Heinz.

Julia von Heinz geht 2020 ins Rennen um den Goldenen Löwen. Bild: imago images/Future Image/spot on news

Die 77. Filmfestspiele von Venedig trotzen der Corona-Krise. Am Dienstag (28. Juli) hat Festivalleiter Alberto Barbera (70) in einer virtuellen Pressekonferenz das Wettbewerbsprogramm für dieses Jahr verkündet. 18 Filme gehen 2020 im Hauptwettbewerb ins Rennen um den Goldenen Löwen, darunter der Beitrag "Und morgen die ganze Welt" der deutschen Regisseurin Julia von Heinz (44, "Ich bin dann mal weg").

In dem Film geht es um den Kampf einer Jura-Studentin gegen die rechte Szene, die sich einer Antifa-Gruppe anschließt und schließlich eine Entscheidung treffen muss. Das Drehbuch hat Julia von Heinz mit John Quester (1970) verfasst. Zum Cast gehören unter anderem Mala Emde, Noah Saavedra, Luisa-Céline Gaffron, Victoria Trauttmansdorff, Michael Wittenborn und Andreas Lust. Am 29. Oktober 2020 soll "Und morgen die ganze Welt" in die deutschen Kinos kommen.

Bei "Ich bin dann mal weg" führte Julia von Heinz Regie. Holen Sie sich hier den Film nach Hause.

Keine Flut an Blockbustern

Festivaldirektor Alberto Barbera erklärte indes, dass weitere Werke hinzukommen könnten. 2019 ging der Goldene Löwe an "Joker" (2019) von Regisseur Todd Phillips (49), in dem Oscarpreisträger Joaquin Phoenix (45) brillierte. Eine Flut an großen Namen und Blockbustern ist im Wettbewerb dieses Jahr nicht zu finden, was wohl der Corona-Pandemie geschuldet ist.

Mit "Nomadland" aus den USA von der chinesischen Regisseurin Chloé Zhao (38) ist Oscargewinnerin Frances McDormand (63, "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri") in Venedig vertreten. In "The World to Come" aus den USA von der norwegischen Filmemacherin Mona Fastvold (34) sind Oscarpreisträger Casey Affleck (44, "Manchester by the Sea") und "The Crown"-Star Vanessa Kirby (32) zu sehen. Die weiteren Wettbewerbsfilme kommen unter anderem aus Frankreich, Polen, Indien, Israel, Italien, Japan und Russland.

Auch ein Deutscher in der Jury

Die 77. Filmfestspiele von Venedig finden vom 2. bis 12. September 2020 statt. Den Jury-Vorsitz hat die australische Oscarpreisträgerin Cate Blanchett (51, "Blue Jasmine"). Unter den sechs Jurymitgliedern sind auch der deutsche Regisseur Christian Petzold (59, "Undine") sowie die österreichische Drehbuchautorin und Filmregisseurin Veronika Franz (55).

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser