Das neuartige Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken weiterhin immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
17.12.2019, 14.34 Uhr

Ruhm: Belastet Daisy Ridley und John Boyega ihr "Star Wars"-Ruhm?

Wer bei "Star Wars" mitspielt, ist weltweit bekannt. Jubel und Kritik können jedoch nahe beieinander liegen. Wie gehen Daisy Ridley und John Boyega mit diesem Ruhm um?

Daisy Ridley und John Boyega zählen zu den Hauptdarstellern der "Star Wars"-Sequel-Trilogie Bild: HollywoodNewsWire/ImageCollect/spot on news

Seit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" 2015 in den Kinos lief, sind die neuen Helden und Schurken aus der weit, weit entfernten Galaxis Teil der Popkultur und mit ihnen die Schauspieler, die Rey, Finn und Co. verkörpern. Die neuen Stars der beliebten Sternensaga sind weltweit bekannt und werden von Millionen Fans umjubelt. Doch mit dem "Star Wars"-Ruhm kann auch Kritik auf die Protagonisten einprasseln, gerade in Zeiten von Social Media. Belastet das die Schauspieler? "Ich freue mich eher darüber, dass ich die Rolle bekommen habe", stellt Daisy Ridley (27) alias Rey im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news klar.

"Ich finde es aufregend, dass ich ein Teil dieses Universums bin, aber für mich sind das zunächst einmal Filme." Die Britin freue sich zudem, dass es "diese ganzen Spielsachen gibt". Sie hat auch einige Andenken in ihren eigenen vier Wänden. "Bei mir zu Hause hängt ein Bild von mir, John Boyega und Oscar Isaac auf unserer ersten 'Star Wars'-Convention", erzählt sie. Sogar vom Set selbst hat sie etwas bekommen: "Ich habe den Ring behalten, den ich als dunkle Rey trage. Und ich habe ein Lichtschwert geschenkt bekommen." Auch ihr Kostüm wolle sie behalten.

"Star Wars: The Complete Saga" gibt es hier

"Diese Figuren sind mein Schatz"

Co-Star John Boyega (27), der Finn spielt, sieht das nicht ganz so pragmatisch wie Daisy Ridley. Der Brite sollte ursprünglich US-Leichtathletik-Legende Jesse Owens (1913-1980) im Film "Zeit für Legenden" (2016) spielen, als er die Rolle in der neuen "Star Wars"-Trilogie bekam. Für Boyega eine klare Angelegenheit, wie er spot on news erklärt: "Wenn man die Wahl hat, einen Film über eine Ikone zu drehen oder Teil der ikonischen 'Star Wars'-Saga zu werden, entscheidet man sich für 'Star Wars'."

Die Sternensaga habe sein Leben sehr verändert: "Wenn ich ein Geschäft betrete, sehe ich mein Gesicht auf einer Brotzeitdose oder einem Apfel." Boyega ist bekennender Sammler und besitzt Andenken von verschiedenen Franchises, etwa einen lebensgroßen Iron-Man-Anzug. Aus dem "Star Wars"-Universum hat er ein ganz besonderes Erinnerungsstück: Eine Han-Solo-Figur mit der Original-Unterschrift von Schauspieler Harrison Ford (77, "Blade Runner").

"Als wir 'Das Erwachen der Macht' drehten, haben alle am Set entschieden, bescheiden und cool zu bleiben - außer mir. Wann trifft man schon mal Harrison Ford?", erinnert sich der Schauspieler. Ford steht aber nicht allein in Boyegas Sammlung. "Ich habe noch eine Sturmtruppler-Figur mit den Unterschriften von Carrie Fisher und Mark Hamill", verrät er. "Diese Figuren sind mein Schatz."

Ein letztes Mal sind Boyega und Ridley in "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" zu sehen. Das Finale der Skywalker-Saga startet am 18. Dezember 2019 in den deutschen Kinos.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser