Von news.de-Redakteurin Susett Queisert - 07.02.2014, 10.18 Uhr

Gary Oldman: Seite 2: Lesen Sie, ob Gary Oldman ein «Robocop» werden will.

Wie hat sich die Zusammenarbeit mit Joel Kinnaman, der Alex Murphy spielt, in «Robocop» dargestellt? Immerhin steht er gerade erst am Anfang seiner Karriere...

Gary Oldman: Es hat einfach Spaß macht. Er ist sehr engagiert und talentiert. Er kommt auf Arbeit und ist bereit, alles zu geben. Wir hatten eine tolle Zeit.

Und gehen wir davon aus, dass es in der Zukunft möglich sein wird, zwischen dem Tod und dem Weiterleben als menschlicher Roboter wählen zu können, wie würden Sie sich entscheiden?

Gary Oldman: Ich würde kein menschlicher Roboter werden wollen. Es ist schwer genug ein Mensch ein zu sein.

Wäre es dennoch möglich, dass Maschinen irgendwann die besseren Polizisten sein könnten?

Gary Oldman: Die Maschinen in «Robocop» sind programmiert, sie erschießen also niemanden einfach so. Aber so ein Roboter hat kein Bewusstsein und seine Instinkte sind programmiert, kommen also nicht auf natürliche Weise vor. Das lässt sich also schwer beantworten.

Können Sie uns einen kurzen Ausblick auf Ihre zukünftigen Projekte geben?

Gary Oldman: Ich habe aktuell nichts, woran ich arbeite. Der nächste Film, der mit mir heraus kommt, ist «Planet der Affen: Revolution». Und ich spiele einen Menschen (lacht).

«Robocop» läuft seit dem 6. Februar 2014 in den deutschen Kinos.

koj/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser