24.08.2012, 15.23 Uhr

Verbraucher: Vollgestempelte Fahrzeugscheine erweitern oder ersetzen lassen

München - Wenn das Feld für die Hauptuntersuchungsstempel auf dem Fahrzeugschein voll wird, ist ein Behördengang unumgänglich. Dieser kann bis zu 25 Euro kosten.

Vor oder nach der nächsten fälligen Hauptuntersuchung (HU) muss Platz für Stempel geschaffen werden. Dazui müssten die Papiere von der jeweils zuständigen Zulassungsstelle ersetzt oder erweitert werden», erklärt Heidi Atzler von TÜV Süd.

Bei neueren Fahrzeugpapieren - der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und Teil II (Fahrzeugbrief) - erweitert die Behörde den Fahrzeugschein mit einem Zusatzblatt. «Das kostet im Schnitt 10 bis 12 Euro», sagt Atzler. Fahrzeughalter müssen der Zulassungsstelle dafür neben den Fahrzeugpapieren ihren Personalausweis und eine gültige HU-Bescheinigung vorlegen: entweder von der letzten bestandenen Prüfung, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, oder von der neuen Untersuchung.

Alte Fahrzeugscheine und -briefe werden laut Atzler durch die Zulassungsbescheinigung Teil I und II komplett ersetzt, wenn kein HU-Stempel mehr in den Fahrzeugschein passt. «Dafür verlangen die Zulassungsstellen um die 25 Euro», so die Sprecherin von TÜV Süd.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser