11.11.2019, 12.42 Uhr

Produktrückruf November 2019 aktuell: Nicht trinken! Bärenmarke und Weihenstephan rufen Milch zurück

Diese Milche sollten Sie keinesfalls trinken! Wie die Freisinger Molkerei Weihenstephan aktuell erklärt, muss sie bundesweit Milch und Kakao zurückrufen. Auch Bärenmarke ist betroffen. Um diese Produkte handelt es sich.

Weihenstephan ruft bundesweit Milch und Kakao zurück. Bild: dpa/Symbolbild

Vorsicht vor DIESER Milch und DIESEM Kakao! Wie die Freisinger Molkerei Weihenstephan aktuell erklärt, müsse sie bundesweit Milch und Kakao zurückrufen. Um welche Produkte es sich genau handelt und wie sie richtig reagieren, lesen Sie hier.

Produktrückruf aktuell im November: Weihenstephan ruft Milch und Kakao zurück

Ein Produktionsfehler könne zum vorzeitigen Verderb der betroffenen Chargen führen, teilte das Freisinger Unternehmen am Freitag mit. Betroffen sind demnach die Ein-Liter-Tetrapacks von "Weihenstephan H-Milch 3,5%" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 8. Januar 2020 sowie von "Weihenstephan H-Kakao" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 19. Februar 2020. Sollte das Produkt frühzeitig verderben, sei dies optisch und über denGeruch deutlich erkennbar, erklärte die Molkerei.

Bärenmarke ruft "Die frische Milch" mit 3,8 Prozent Fett zurück

Auch Bärenmarke informiert aktuell über einen Rückruf: Demnach handelt es sich laut "produktwarnung.eu" um den Artikel "Bärenmarke Die frische Milch", 3,8% Fett, 1L mit dem MHD 30.11.2019.Wie berichtet wird, wurde bei Routinekontrollen bei einzelnen Packungen eine Verunreinigung mit Bacillus Cereus festgestellt. Dies kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Durchfall oder Erbrechen führen.Alle anderen Chargen und Artikel sind nicht betroffen.

Weihenstephan und Bärenmarke rufen Milch und Kakao zurück: Verbraucher sollen Produkte zurückbringen

Verbraucher, welche die oben aufgeführten Produkten mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause haben, sollen die entsprechenden Produkte zum Einzelhändler zurückzubringen, erklären die Molkereien in einer Pressemitteilung weiter. In den jeweiligen Geschäften wird das Produkt auch ohne Vorlage des Kassenbons ausgetauscht oder erstattet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser