11.10.2019, 09.26 Uhr

Produktrückruf aktuell im Oktober 2019: Vorsicht! Metall-Teile in DIESER Leberwurst

Die Greifen-Fleisch GmbH muss aktuell eine Leberwurst aus ihrem Sortiment zurückrufen. In dieser wurden Metall-Teile gefunden, so dass eine Gesundheitsgefahr für die Kunden nicht ausgeschlossen werden kann. Welche Wurst explizit vom Rückruf betroffen ist, hier.

Die Greifen-Fleisch GmbH muss aktuell Wurst zurückrufen. Bild: AdobeStock/U. J. Alexander

Nahezu täglich müssen Unternehmen, Supermärkte und Discounter Produkte aus dem eigenen Sortiment aufgrund des vorsorglichen Verbraucherschutzes zurückrufen. Aktuell hat die Greifen-Fleisch GmbH ihre Kunden über einen Produktrückruf informiert.

Produktrückruf im Oktober 2019: Pommersche Leberwurst zurückgerufen

In der "Pommersche Leberwurst grob 150g" der Greifen-Fleisch GmbH wurden Metallfremdkörper nachgewiesen. Für die Greifen-Fleisch-Kunden besteht damit eine Gesundheitsgefahr. Betroffen sei die Leberwurst mit den Los-Nummern L 9372 und L 9365 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18. Oktober 2019.

Wurst-Rückruf aktuell: So reagieren können jetzt richtig

Vom Rückruf betroffene Kunden können die Leberwurst im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons. Sollten Sie Rückfragen zum Rückruf haben, können Sie sich unter kontakt@greifen-fleisch.de an das Unternehmen wenden.

Sie können den Rückruf-Tweet nicht sehen? Klicken Sie hier!

Lesen Sie auch:14 Getränke-Sorten betroffen! "Mio Mio Mate" und "Märkisch Kristall" zurückgerufen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser