04.10.2019, 16.36 Uhr

Insolvenz für Hdl-Produkt: Bonner Mode-Label "Von Floerke" nicht mehr zahlungsfähig

Selbstbindende Fliegen sind eines der Produkte, die in der "Höhle der Löwen" einen Investor gefunden haben. Doch nun muss David Schirrmacher sein Geschäft dicht machen. Lesen Sie hier, wieso das Unternehmen schließen muss.

Trotz Investition von Frank Thelen: HdL-Produkt geht in Insolvenz. Bild: picture alliance/Christian Charisius/dpa

Nicht viele Ideen finden bei "Höhle der Löwen" einen Investor, der bereit ist, das notwendige Kapital in die Hand zu nehmen, um den Start des Geschäfts ins Rollen zu bringen. Eine Person, der das gelungen ist, ist David Schirrmacher. Der Bonner Unternehmer konnte mit seinen unkonventionellen Auftritten und einer guten Idee überzeugen.

Insolvenz trotz Investition von Frank Thelen

Der Löwe Frank Thelen nahm letztendlich 180.000 Euro in die Hand, um so dem jungen Unternehmen zum Durchbruch zu verhelfen. Wie sich nun aber zeigt, befindet sich das Mode-Label "Von Floerke" in einer wirtschaftlichen Schieflage. Auf Facebook teilt der die Pressemitteilung bezüglich der Insolvenz.

Wenn Sie den Facebook-Beitrag nicht sehen können, klicken Sie hier.

Seine treuen Follower auf Facebook, sprechen ihm ihren Respekt aus, da er bis zuletzt gekämpft habe. Wer jetzt Sorgen hat, dass die bestellten und bezahlten Waren nicht mehr ankommen, kann beruhigt sein. Wenn Sie noch eine Sendung erwarten, können Sie sich an den Insolvenzverwalter wenden.

Führte der Mangel an Seriosität bei "Von Floerke" zur Insolvenz?

Das Mode-Label "Von Floerke" war von Anfang an nicht an Konformität gelegen. Auch jetzt scheint der Ernst der Lage nicht voll zu Schirrmacher durchgedrungen zu sein. So postete er erst vor Kurzem diese Nachricht auf Facebook.

Wenn Sie den Beitrag von Facebook nicht sehen können, klicken Sie hier.

Ob es sich wirklich um das Geld der Firma handelt oder ob er hier nur angibt, ist nicht zu erkennen. Aber es wird noch seltsamer.

Wenn Sie den Beitrag von Facebook nicht sehen können, klicken Sie hier.

luj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser