03.04.2019, 17.10 Uhr

Produktrückruf April 2019 aktuell: Wegen Erstickungsgefahr! Bisal ruft Baby-Laufgitter zurück

Es droht Erstickungsgefahr! Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft der Hersteller Bisal aktuell zwei Laufgitter für Babys zurück. Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass einige Zwischenräume zu groß seien. 

Aus Sicherheitsgründen ruft der Hersteller Bisal Baby-Laufgitter zurück (Symbolbild). Bild: Irina Schmidt/AdobeStock

Eltern aufgepasst! Der Schweizer Baby-Ausstatter Bisal ruft aktuell zwei seiner Laufgitter zurück, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass Kinder mit ihrem Kopf in den Stabzwischenräumen stecken bleiben und sich schwer verletzen könnten.

Produktrückruf April 2019: Bisal ruft Baby-Laufgitter wegen Erstickungsgefahr zurück

Wie das Unternehmen in einer Kundeninformation berichtet, betrifft der Rückruf Laufgitter mit den Artikelnummern 1207 und 12076, die zwischen 2010 und 2019 verkauft wurden. Eine Überprüfung habe ergeben, dass die Abstände zwischen den Stäben zum Teil so groß seien, dass sich Kleinkinder mit ihrem Kopf zwischen den Gitterstäben verfangen könnten. Im schlimmsten Fall könnte dadurch die Atmung des Kindes behindert werden, sodass Strangulations- und Erstickungsgefahr besteht.

Obwohl es bislang keine Zwischenfälle gegeben habe, ruft Bisal die betroffenen Produkte aus Sicherheitsgründen vorsorglich zurück. Kunden, die eines der Laufgitter gekauft haben, können diese am jeweiligen Kaufort zurückgeben. Der Kaufpreis wird bei Vorlage des Kaufbelegs erstattet.

Lesen Sie auch: Vorsicht, Metallteile! Edeka ruft DIESES Brot zurück.

Sie können das Bild nicht sehen? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser