09.01.2019, 10.12 Uhr

Produktrückruf Januar 2019 aktuell: Explosionsgefahr! Finger weg von DIESER Apfelschorle

Verbraucher aufgepasst! Aus Sicherheitsgründen ruft eine Privatbrauerei aktuell eines ihrer Produkte zurück. Bei einer Charge Apfelschorle besteht die Gefahr, dass die Flaschen bersten könnten. Im schlimmsten Fall drohen schwere Verletzungen.

Die Privatbrauerei Schweiger warnt vor gefährlicher Apfelschorle (Symbolbild). Bild: Patrick Pleul/dpa

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Privatbrauerei Schweiger aktuell eine Charge Apfelschorle zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Flaschen bersten könnten. Verbraucher sollten jetzt besonders vorsichtig sein.

Berstgefahr! "Silencia - Apfelschorle naturtrüb" von Privatbrauerei Schweiger zurückgerufen

Wie das Verbraucherportal "Produktwarnung.eu" berichtet, handelt es sich beim betroffenen Produkt um die "Silencia - Apfelschorle naturtrüb" der Privatbrauerei Schweiger mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18. September 2019. Die Schorle wurde nach Unternehmensangaben ausschließlich in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen sowie Ebersberg, Erding, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach, Mühldorf am Inn, München, Pfaffenhofen an der Ilm und Rosenheim ausgeliefert.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die betroffenen Flaschen bersten können, sollten Verbraucher besondere Vorsicht walten lassen. Das Unternehmen ruft die Produkte daher zurück und erstattet den Kaufpreis. Zur Sicherheit sollten Kunden die Flaschen nicht schütteln und möglichst geschützt in einem Beutel oder einer Decke transportieren.

Lesen Sie auch: Gesundheitsgefahr! Hähnchenbrust-Streifen zurückgerufen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser