Steigende Konto-Gebühren: DIESE Banken erhöhen Kontopreise um 20 Prozent

Deutsche Bank und Commerzbank steigern die Gebühren für bestimmte Konten. Doch es gibt auch noch Anbieter, die ein völlig kostenloses Girokonto in petto haben. Experten sagen, worauf man beim Wechsel achten muss.

Kunden sollten bei Girokonten auf die Gebühren achten. Bild: dpa

Geld sparen wird für einige Kunden wieder teurer. Deutsche Bank und Commerzbank erhöhen ihre Konto-Gebühren ab Juli bzw. Juni. Auch andere Anbieter könnten ihre Preise anheben. Das berichtet "shz.de".

Commerzbank und Deutsche Bank verlangen bis zu drei Euro mehr

Commerzbank-Kunden zahlen ab erstem Juni für das Premiumkonto 12,90 Euro statt zuvor 9,90 Euro. Die Deutsche Bank verlangt für ihr Bestkonto ab ersten Juli 11,90 Euro statt 9,99. Für das Aktivkonto werden ab dem ersten Juli 5,90 Euro fällig - rund ein Euro mehr.

Die Geldinstitute leiden allgemein nach eigenen Angaben unter den niedrigen Zinsen und Strafzinsen, die die Europäische Zentralbank für Einlagen der Geldinstitute erhebt. Experten rechnen mit weiteren Erhöhungen für die Verbraucher.

Kostenlose Girokonten bei DKB, ING-DiBa, norisbank, comdirect

Die Commerzbank bietet derzeit aber auch noch ein kostenloses Girokonto, bei der Deutschen Bank können nur Schüler, Azubis, Studenten und Bundesfreiwilligendienstleistende ein kostenfreies Girokonto erhalten. Kostenlose Girokonten gibt es unter anderem auch bei der Direktbank ING-DiBa, der DKB, der norisbank und comdirect. Viele Banken stellen aber auch bestimmte Bedingungen an den Kunden.

Kunden sollten beim Wechsel Konten parallel betreiben

Bei einem Kontowechsel sollten Verbraucher das alte und neue Konto eine Zeit lang parallel laufen lassen, um Probleme zu vermeiden, rät Thomas Mai, Finanzexperte der Verbraucherzentrale. Die Stiftung Warentest hat im Dezember 2017 herausgefunden, dass viele Banken bei einem Basiskonto saftige Gebühren verlangen - die meisten Basiskonten waren im Test sogar teurer als die üblichen Gehaltskonten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser