Lebensmittelwarnung: Nicht essen! Käse mit Salmonellen belastet

Verbraucherschützer warnen momentan vor einem französischen Rohmilchkäse. Einige Chargen seien mit Salmonellen belastet. Von diesem Produkt sollten Sie lieber die Finger lassen.

Verbraucherschützer warnen aktuell vor Käse, der mit Salmonellen belastet ist (Symbolbild). Bild: Bernd Settnik/dpa

Käsekenner wissen: Erst durch die richtigen Bakterien wird ganz gewöhnliche Milch zu einem unbeschreiblichen Genuss. Mit den falschen Kulturen kann Käse jedoch schnell zu einer Gefahr für die Gesundheit werden. Dieses Produkt sollten Sie lieber nicht essen.

Lebensmittelwarnung: Rohmilchkäse "Reblochon de Savoie AOP" mit Salmonellen belastet

Konkret geht es um den Rohmilchkäse "Reblochon de Savoie AOP" des französischen Herstellers Les Fruitières des Bornes Société capt. et fils. Bei einer Überprüfung wurden in der Charge 171017 Salmonellen entdeckt. Betroffene Produkte tragen das Haltbarkeitsdatum 17.10.2017 und sind in mehreren deutschen Bundesländern im Umlauf.

Gefahr durch Salmonellen! Kunden sollen Rohmilchkäse "Reblochon de Savoie AOP" umtauschen

Das Unternehmen warnt ausdrücklich vor dem Verzehr der betroffenen Produkte und ruft Kunden dazu auf, sie in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückzugeben. Salmonella-Bakterien können zu Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen und Fieber führen. Verbraucher mit entsprechenden Symptomen sollten dringend einen Arzt aufsuchen und auf eine eventuelle Salmonellen-Infektion hinweisen. Kleinkinder, Immungeschwächte und Ältere sind besonders gefährdet.

Lesen Sie auch: Veganer Käse – DAS ist laut EuGH-Urteil kein Käse.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser