Epischer Schlagabtausch!: Lidl feuert gegen Edeka - Das Netz freut sich

Der "Schlagsahneabtausch" zwischen Lidl und Edeka in den sozialen Netzwerken ist episch. Nun feuert der Discounter mit einem oscarverdächtigen Werbeclip erneut gegen die Supermarktkette. Das Netz amüsiert sich.

Lidl attackiert mit seinem neuesten Werbeclip Edeka. Bild: Screenshot Facebook / Lidl Deutschland

Epische Battles in den sozialen Netzwerken zwischen bekannten Marken sind nichts neues. So beefen sich Autoverleiher Sixt und die Deutsche Bahn, Pick up macht sich über Corny lustig und McDonald's und Burger King hauen sich Burgerpatties um die Ohren.

Seit einigen Monaten haben offenbar auch die Einzelhandelsgiganten Lidl und Edeka ihre Leidenschaft fürs Stänkern entdeckt. Virale Werbespots, die den Konkurrenten gewaltig aufs Korn nehmen, mimen die Geschütze. Nun schlug Discounter Lidl erneut mit einem Werbespot gegen den Supermarkt-Konkurrenten. Das Ergebnis: Alle warten nun auf die Revanche von Edeka.

Lidl vs. Edeka: Wer gewinnt den Social-Media-Beef?

Am Samstag veröffentlichte Lidl den Werbespot auf seiner Facebook-Seite. "Wenn aus La La Land Li Dl Land wird...", schreibt der Discounter zu seinem Video. "Wir sind nicht nur Preis-Leistungs-Sieger, sondern jetzt hoffentlich auch Anwärter für die Goldene Kamera 2018."

Der Werbespot ist eine Hommage an den oscarprämierten Hollywood-Film "La La Land". In den Hauptrollen Emma und Ryanhold. Es ist Liebe auf den ersten Blick als Emma das Ryan-Gosling-Double an der Kasse bei Lidl entdeckt. Doch dem jungen Paar ist kein Glück gegönnt, denn Emma ist die Tochter der Edeka-Familie.

Im kompletten Spot platzierte der Discounter gezielte Spitzen gegen Edeka. Die Liebesgeschichte nimmt bitterböse Werbespots des Supermarktes aufs Korn. So soll Eatkarus seine Schwester retten. Und auch der Opa bemerkt am Ende, dass er nicht allein, sondern mit seiner ganzen Familie zusammenwohnt.

Lidl nimmt Edeka auf die Schippe

Im Februar begann der Beef zwischen den Lebensmitteleinzelhändlern. Die Obst- und Gemüseabteilung von Lidl wurde mit einem Preis gekrönt. Daraufhin gönnte sich Lidl einen Werbeclip. Darin erwischt eine Reporterin eine Edeka-Verkäuferin, wie sie Obst und Gemüse in rauen Mengen kauft, um sie womöglich in den eigenen Supermarkt-Filialen weiterzuverkaufen.

Edeka ließ es jedoch nicht auf sich sitzen und konterte. Und das sogar völlig ohne ein einziges gesprochenes Wort zu verwenden. Im Clip "Neulich bei Lidl" setzt Edeka auf T-Shirts mit Sprüchen und mäkelt am Service des Discounters herum.

Die Antwort von Lidl kam noch am selben Abend:

Doch egal, wie der Schlagabtausch endet. Langweilig wird er garantiert nicht.

Gosling-Double hofft mit Werbeclip auf Schauspiel-Karriere

Der bayerische Koch Ludwig Lehner hofft nach seiner Rolle als Double von Hollywood-Star Ryan Gosling in einem Werbeclip des Discounters Lidl auf eine Karriere als Schauspieler. "Vielleicht kann ich ja irgendwann die Kochjacke an den Nagel hängen", sagte Lehner am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Noch koche er zwei Tage pro Woche in einer Kantine. Lehner war im März durch einen Auftritt als Gosling in der Gala zur Goldenen Kamera bekannt geworden. Entdeckt wurde der 28-Jährige aus Kirchseeon bei München bereits 2013 bei einem TV-Casting.

In dem am Sonntag im Internet veröffentlichten Clip verliebt sich die Enkelin des Edeka-Gründers in den Lidl-Kassierer "Ryan-Hold" (Ludwig Lehner). "LI DL Land" ist zudem eine Parodie auf verschiedene Filme wie "La La Land" und "Matrix". Die Unternehmen Edeka und Lidl liefern sich seit Monaten im Internet ein PR-Duell und veröffentlichen Videos mit gegenseitigen Spitzen. Bis Dienstag hatten Nutzer etwa bei Facebook das Lidl-Video bereits rund 1,7 Millionen Mal geklickt.

Lesen Sie auch: Expertin sicher: Nazi-Symbole im Edeka-Weihnachtsclip.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser