Hoyer Unternehmensgruppe: Das ist das imposante Unternehmen von "Undercover Boss" Thomas Hoyer

Die Hoyer Unternehmensgruppe gehört zu den führenden Energieunternehmen Deutschlands. Firmenchef Thomas Hoyer leitet den Familienbetrieb bereits in der dritten Generation. Und übernimmt dabei Verantwortung für tausende Mitarbeiter.

Thomas Hoyer ist der geschäftsführende Gesellschafter der Hoyer Unternehmensgruppe. Für RTL schlüpfe er in die Rolle des "Undercover Boss". Bild: RTL

Bereits vor der Teilnahme von Thomas Hoyer bei der RTL-Reality-Doku "Undercover Boss" war die Hoyer Unternehmensgruppe ein Global Player am internationalen Energiemarkt. Aus einem kleinen Lieferant für Schmierstoffe wurde ein deutschlandweit führendes Unternehmen, das nicht nur mit Mineralöl-Produkten handelt, sondern auch zahlreiche Autohöfe betreibt.

Hoyer Unternehmensgruppe war früher ein Schmieröl-Händler

Der Vorläufer der heutigen Hoyer Unternehmensgruppe wurde 1924 von Wilhelm Hoyer in Visselhövede gegründet. Unter dem Namen "Hoyer-Viska-Fabrikate" verkaufte der Großvater Öle, Fette und Waschmittel in der näheren Umgebung. Doch erst als der gleichnamige Sohn 1948 in den väterlichen Betrieb kam, begann die Expansion des Unternehmens.

Hoyer Unternehmensgruppe heute: Tankstellen und Mineralöl-Produkte für ganz Deutschland

Unter Wilhelm Hoyer junior wurde 1950 die erste Hoyer-Verbrauchertankstelle eröffnet. Später folgte der erste eigene Tankwagen, mit dem das Unternehmen eigene und fremde Tankstellen belieferte. Mit dem Bau eines Flüssiggaslagers mit Abfüllanlage entstand im Jahr 1978 das Unternehmen Visselgas. Nach dem Mauerfall erfolgte die Expansion in die neuen Bundesländer mit einer Niederlassung in Kleinau. Durch mehrere Übernahmen wuchs das Unternehmen in den folgenden Jahren stetig.

Thomas Hoyer ist Chef von fast 1500 Mitarbeitern

Mittlerweile gehört die Hoyer Unternehmensgruppe zu den führenden Mineralölkonzernen in Deutschland, der nicht zu einem internationalen Konzern gehört. Das Unternehmen befindet sich immer noch in Familienbesitz und beschäftigt mehr als 1000 Mitarbeiter. Neben dem Finke Mineralölwerk, das Schmierstoffe in 30 Länder exportiert, betreibt die Hoyer Unternehmensgruppe zahlreiche Autohöfe und über 200 Tankstellen. Beste Voraussetzungen für die Zukunft.

Lesen Sie auch: ZDFzeit enthüllt - So reich ist die Brenninkmeijer-Dynastie wirklich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser