Geschmackloser Scherz: "Onkel Adolf" grüßt Jüdin via Amazon-Paketlieferung

Eine Frau hat etwas über den Online-Versandhändler Amazon bestellt. Zum letzten Mal, vermutlich. Denn dem Paket lag auch ein persönlicher Gruß von "Onkel Adolf" bei. Das Pikante an dem Vorfall: Die Kundin ist Jüdin.

Eine Britin machte beim Öffnen eines Amazon-Paketes einen schrecklichen Fund. Bild: dpa

Dieser Scherz ging nach hinten los. Nachdem eine Amazon-Kundin aus Großbritannien ihr Paket öffnete, dass sie über das größte Online-Portal der Welt orderte, fand sie einen "Gruß" der besonderen Art. "Greetings from Uncle Adolf" stand da auf einem Zettel, der dem Paket der 30-jährigen Kundin beilag. Übersetzt heißt das so viel wie "Grüße von Onkel Adolf". Das Makabere an der Geschichte: Die Kundin aus Großbritannien ist Jüdin!

Britin findet Grüße von Adolf Hitler in Amazon-Lieferung

Das Opfer dieses geschmacklosen Streichs war daraufhin so schockiert, dass sie sich zwei Tage lang frei nehmen musste, berichtet "dailymail.com". Auf ihre Beschwerde reagierte das Unternehmen übrigens erst, als die Kundin den Fall via Social Media publik machte. Als ein Foto des "Grußes" online gestellt wurde, entschuldigte sich Amazon bei der Kundin.

Das wird Sie auch interessieren: Dokumente enthüllen: Hitler nach Argentinien geflohen.

FOTOS: Böse Bauten So werden Hitlers Monumente heute genutzt
zurück Weiter Hitlers Größenwahn spiegelt sich auch im Flughafen Berlin-Tempelhof wieder. Für seine Welthauptstadt Germania musste ein entsprechender Flugplatz her. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Rainer Jensen Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser