19,4 Milliarden Euro
Deutscher Staat erzielt höchsten Überschuss seit Wiedervereinigung

Der deutsche Staat konnte im letzten Jahr einen Rekord an Einnahmen verzeichnen: Der Betrag in Höhe von 19,4 Milliarden Euro ist der größte Überschuss seit der Wiedervereinigung. Verantwortlich für das kleine Wirtschaftswunder ist ein stabiles Wachstum und ein robuster Arbeitsmarkt gewesen, aber auch die Ausgaben für Flüchtlinge trugen ihren Teil dazu bei.

Nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes legte das reale Bruttoinlandsprodukt zum Jahresende des vergangenen Jahres um 0,3 Prozent zu. Bild: dpa

Der deutsche Staat hat 2015 mit rund 19,4 Milliarden Euro den höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung erzielt. Bezogen auf die gesamte Wirtschaftsleistung fiel das Plus mit 0,6 Prozent sogar noch höher aus als die zunächst berechneten 0,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

Konsumfreudige Verbraucher und Ausgaben für Flüchtlinge

Verantwortlich für dieses kleine Wirtschaftswunder sei ein stabiles Wachstum und ein robuster Arbeitsmarkt: Zum Jahresende wuchs die deutsche Wirtschaft um ein Plus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Im Gesamtjahr 2015 legte die Wirtschaftsleistung von Europas größter Volkswirtschaft um 1,7 Prozent zu - nach 1,6 Prozent ein Jahr zuvor. Dies sei konsumfreudigen Verbrauchern, aber auch staatlichen Ausgaben für die Versorgung von hunderttausenden Flüchtlingen zu verdanken.

Weit entfernt von der Schuldenobergrenze

Damit war Deutschland im vergangenen Jahr auch erneut weit entfernt von der Schuldenobergrenze, die sich die Europäer laut den Verträgen von Maastricht zugestehen: Diese erlauben höchstens ein Defizit von 3,0 Prozent.

Einen prozentual höheren Überschuss hatte es nur im Sonderjahr 2000 gegeben: Mit 0,9 Prozent des nominalen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die Versteigerung von UMTS-Mobilfunklizenzen hatte damals die öffentlichen Kassen ordentlich gefüllt. In absoluten Zahlen lag der Überschuss damals bei 18,2 Milliarden Euro.

FOTOS: Dürfen die das? Politiker wechseln in die Wirtschaft


Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

4 Kommentare
  • Iason

    26.02.2016 18:16

    Dieser Überschuss gehört dem deutschen Volk. Dafür hat kein Politiker etwas getan. Im Gegenteil, die verprassen des Volkes Tafelsilber. Verbrecher tun eben nichts anderes.

    Kommentar melden
  • Boah

    24.02.2016 05:11

    Europa demontiert sich gerade,,Schengen ade.dann EURO ade..Nur weil in Deutschland ein DDR Traumaexport glaubt machen zu koennen ,was er will.Sie will einfach nicht wahrhaben,dass sie Wahrnehmungsstoerungen hat.Sie kriegt nicht mit,was abgeht. Oder aber the 3 most sexiest Germans alive,Merkel,Baumann und Altmeier, motiviert ein tiefenpsychologischer Hass wegen sexueller Unzufriedenheit, nun alle bisher gluecklichen Menschen in BRD genauso schlecht draufzubringen

    Kommentar melden
  • Boah

    24.02.2016 05:11

    Europa demontiert sich gerade,,Schengen ade.dann EURO ade..Nur weil in Deutschland ein DDR Traumaexport glaubt machen zu koennen ,was er will.Sie will einfach nicht wahrhaben,dass sie Wahrnehmungsstoerungen hat.Sie kriegt nicht mit,was abgeht. Oder aber the 3 most sexiest Germans alive,Merkel,Baumann und Altmeier, motiviert ein tiefenpsychologischer Hass wegen sexueller Unzufriedenheit, nun alle bisher gluecklichen Menschen in BRD genauso schlecht draufzubringen

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser