Benzinpreis News aktuell
Sinkflug vorerst  gestoppt! So viel können Sie beim Tanken dennoch sparen

Der Ölpreis sinkt seit Anfang des Jahres immer weiter, Autofahrer können dieses Jahr teilweise über 200 Euro an Benzinkosten einsparen. Mit dieser Entwicklung ist jetzt aber erst einmal Schluss. Grund sind die hohen Steuern. Wir zeigen aktuelle Zahlen und weitere Möglichkeiten zum Sparen auf.

Tanken wird aufgrund des hohen Steueranteils nicht noch billiger. Bild: dpa

Der Ölpreis ist seit Jahresbeginn nochmals um rund ein Viertel gefallen. Die Nordsee-Sorte Brent kostet nur noch 28 Dollar je Barrel (159 Liter). Damit sind auch Ölprodukte auf dem deutschen Markt deutlich billiger geworden. Heizöl kostet weniger als 40 Euro je 100 Liter (bei Abnahme von 3000 Litern, inkl. MwSt.) und damit halb so viel wie vor zwei Jahren. Der Liter Diesel ist im bundesweiten Durchschnitt für 94 Cent zu haben, Superbenzin E10 kostet ungefähr 1,18 Euro je Liter. Das sind 30 Cent weniger als der Höchststand der vergangenen 12 Monate.

Die aktuellen Benzin- und Dieselpreise finden Sie hier.

200 Euro Benzinkosten pro Jahr sparen

Bleiben die Preise so günstig, kann ein durchschnittlicher Autofahrer in diesem Jahr mehr als 200 Euro bei den Benzinkosten einsparen. Doch viel billiger kann es nicht mehr werden. Das liegt an den Steuern. Auf Benzin lastet eine Energiesteuer von 65,45 Cent je Liter, beim Diesel sind es 47,04 Cent. Bei Heizöl verlangt der Fiskus lediglich 6,14 Cent je Liter. Dazu kommt jeweils die Mehrwertsteuer von 19 Prozent, die sowohl auf die Energiesteuer wie auf den Warenpreis erhoben wird. Die staatlichen Einnahmen aus der Energiesteuer betragen rund 40 Milliarden Euro pro Jahr.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser