Bis zu 90 Prozent!: Diese Produkte sind billiger als zu D-Mark-Zeiten

Der Teuro macht seinem Namen alle Ehre: Seit der Euro-Einführung ist vieles teurer geworden - so heißt es jedenfalls immer. Aber das stimmt nicht ganz. Denn diese Produkte sind bis zu 90 billiger als noch vor 14 Jahren.

Rund 192 Millionen D-Mark sind in Deutschland noch im Umlauf. Bild: dpa

Mit der Abschaffung der D-Mark mussten die Verbraucher in vielerlei Hinsicht tiefer in die Tasche greifen. Die spöttische Wortneuschöpfung "Teuro" macht seitdem die Runde. Dabei stimmt das nicht ganz. Denn nicht alle Produkte sind seit 2002 teurer geworden.

Elektrogeräte sind bis zu 90 Prozent billiger als 2001

Für etliche Waren sind in den letzten Jahren die Preise gesunken und sie sind jetzt billiger als noch mit der guten alten D-Mark. Das Statistische Bundesamt hat die Verbraucherpreise seit 2001 verglichen und festgestellt, dass 76 von knapp 580 Produkten 2001 noch teurer waren als heute.

Dazu zählen vor allem Elektrogeräte, wie "Bild" berichtet. Hier kann sich der Verbraucher auf eine Ersparnis von bis zu rund 90 Prozent gegenüber 2001 freuen. Das liege in erster Linie jedoch am technischen Fortschritt bei Fernsehen, Laptops und PCs.

Geld sparen bei Sportartikeln und Kosmetik

Aber auch bei Sport- oder Kosmetikartikeln sind die Preisunterschiede besonders deutlich. Für Inlineskates, Schlittschuhe, Tennisschläger, Skier und Snowboards sind die Preise in den vergangenen 14 Jahren um über 20 Prozent zurückgegangen.

Und mit rund 10 Prozent Preisnachlass sind Kosmetik- und Hygieneartikel, wie Haarspray, Deodorants, Zahnbürsten und Babywindeln ebenfalls billiger als noch zu D-Mark-Zeiten. Bei Mundwasser und Zahnseide sparen Sie 2016 sogar über 20 Prozent, wie "Bild" berichtet.

D-Mark-Revival: Kaufland akzeptiert die alte Währung wieder

Nichtsdestotrotz ist derzeit ein regelrechtes D-Mark-Revival im Gange. In vielen kleinen und großen Geschäften kann man mittlerweile wieder in der alten Währung bezahlen. Das liegt vor allem daran, dass immer noch etwa 168 Millionen D-Mark-Scheine und 24 Milliarden D-Mark-Münzen im Umlauf sind, wie "Focus"-Online mitteilt.

Die Supermarkt-Kette Kaufland schließt sich diesem Trend an: Vom 4. bis zum 30. Januar können Verbraucher ihren Einkauf in D-Mark zahlen.

Lesen Sie auch: WSV-Rabatte! Jetzt können Sie bis zu 70 Prozent sparen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser