17.12.2015, 16.12 Uhr

25 Euro pro Flasche!: Chinesen importieren saubere Luft aus Kanada

Chinesische Metropolen versinken derzeit im Smog. Das machte sich ein Startup aus Edmonton zu Nutze und verkauft nun seit einigen Wochen Luft in Flaschen an die wohlhabendere Bevölkerungsschicht Chinas.

Hier ist frische Luft Mangelware. Smog-Alarm wird in chinesischen Metropolen immer häufiger ausgerufen. Bild: picture alliance / dpa

Es mag wie ein Scherz klingen: Zwei Kanadier, die ihr Geld damit verdienen Flaschen, gefühlt mit Luft aus den Rocky Mountains, zu verkaufen. Aber das goldene Gesetz der Marktwirtschaft besagt: Du kannst alles verkaufen, wenn du den richtigen Markt dafür findest.

China versinkt im Smog

Dass man in Chinas Metropolen vor lauter Smog kaum noch atmen kann, kommt der kanadischen Firma "Vitality Air" sehr zu Gute. Sie bietet frische Luft aus dem Banff Nationalpark in Sprühflaschen an. Eine Flasche kostet dabei umgerechnet ca. 20 - 25 Euro und soll für bis zu 150 Inhalationen ausreichen.

Die Nachfrage nach Luft in Flaschen ist groß

"Vitality Air" ging erst vor zwei Monaten in China an den Start, aber "unsere erste Lieferung von 500 Flaschen frischer Luft war in vier Tagen ausverkauft", äußerte Mitgründer Moses Lam gegenüber dem „Telegraph". Eine weitere Ladung von 4000 Flaschen sei auf dem Weg in das Land und jetzt schon größtenteils verkauft, so Lam.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser