: China-Daten und Krisen belasten US-Börsen

New York (dpa) - Schwache Konjunkturdaten aus China und die Griechenland-Krise haben dem Handel an den US-Börsen einen Dämpfer versetzt. Der Leitindex Dow Jones Industrial büßte 0,53 Prozent auf 17 729 Punkte ein. Der Euro notierte zum Börsenschluss an der Wall Street bei 1,1324 Dollar.

Empfehlungen für den news.de-Leser