: Zeitung: USA wollen 10 Milliarden Strafe von Pariser Großbank BNP 

New York (dpa) - Das US-Justizministerium will nach einem Bericht des «Wall Street Journal» über zehn Milliarden Dollar Strafe von der französischen Großbank BNP Paribas wegen Verstößen gegen amerikanische Sanktionen. Das berichtete das Blatt in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf Beamte, die mit dem Fall vertraut seien. Es würde sich um eine der höchsten Strafzahlungen handeln, die eine Bank jemals zahlen musste. Das größte französische Geldhaus steht im Verdacht, bei Geschäften mit Staaten wie Iran, Kuba und dem Sudan jahrelang gegen US-Sanktionen verstoßen zu haben.  

Empfehlungen für den news.de-Leser