: Venezuela steht mit vier Milliarden Dollar bei Airlines in der Kreide

Caracas (dpa) - Venezuelas Außenstände bei internationalen Airlines haben sich inzwischen auf über vier Milliarden US-Dollar angehäuft. Das teilte der Verband der Fluggesellschaften in Venezuela mit. Die Operationen der internationalen Flug-Anbieter seien gefährdet, warnte Verbandspräsident Humberto Figuera in einem Radiointerview. Er sprach von einer kritischen Situation. Die Airlines warteten darauf, dass die Regierung ihre Schulden begleiche. Venezuela leidet unter einem massiven Devisenengpass. Auch bei der Lufthansa steht die Regierung mit Millionen-Beträgen in der Kreide.

Empfehlungen für den news.de-Leser