: Gabriel und de Maizière nehmen Google in die Zange

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung legt sich mit Google an: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat eine drastisch schärfere Regulierung und sogar eine Zerschlagung des Internetkonzerns ins Gespräch gebracht. Innenminister Thomas de Maizière sieht die Politik in der Pflicht, gegen einen möglichen Machtmissbrauch vorzugehen. Das Unternehmen reagierte mit Unverständnis. EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia will das Kartellverfahren nach dem Sommer abschließen und betrachtet die Zugeständnisse des Konzerns als ausreichend.

Empfehlungen für den news.de-Leser