: BGH prüft Extra-Gebühren für Kredite

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof prüft, ob Banken für Verbraucherkredite gesonderte Bearbeitungsgebühren verlangen dürfen. Dem Gericht liegen Klagen gegen die Postbank sowie die National-Bank vor. Beide Kläger wollen Vertragsklauseln zu Fall bringen, mit denen Banken die Extra-Bearbeitungsgebühren festlegen. Diese fallen zusätzlich zu den laufzeitabhängigen Zinsen an und betragen dem Klägeranwalt zufolge zwischen einem und 3,5 Prozent. Die Vorinstanzen hatten derartige Klauseln bereits für unwirksam erklärt: Die Banken verlangten Geld für Leistungen, die sie sowieso erbringen müssten.

Empfehlungen für den news.de-Leser