Von news.de-Redakteur Ullrich Kroemer - 17.03.2014, 11.27 Uhr

JVA Landsberg: Uli in Gefahr?! Diese Killer warten auf Hoeneß

Uli und die schweren Jungs: Da die Staatsanwaltschaft keine Revision einlegt, ist das Urteil gegen Uli Hoeneß rechtskräftig. Im Knast in Landsberg warten auch Schwerverbrecher auf den gefallenen Bayern-Patron. Einer von ihnen ist der grausame Doppelmörder von Krailling.

FOTOS: JVA Landsberg Das ist der Hoeneß-Knast

In etwa einem Monat muss Uli Hoeneß wohl seine Haftstrafe antreten. Das ist nun endgültig Gewissheit, nachdem auch die Staatsanwaltschaft keine Revision einlegt. Den feinen Manager-Zwirn tauscht Hoeneß dann gegen die blau-graue Einheitskluft der Justiz-Vollzugsanstalt Landsberg am Lech, gut 100 Kilometer von seinem Wohnort am Tegernsee entfernt.

Die JVA Landsberg, wo bereits Adolf Hitler seine Haftstrafe verbüßte, gilt als Gefängnis für Ersttäter und Wirtschaftskriminelle. Doch wegen Überbelegung der bayrischen Knäste sitzen in der Strafanstalt insgesamt über 30 Mörder, Totschläger und auch Kinderschänder ein!

Die Steuer-Affäre von Uli Hoeneß
Chronologie
zurück Weiter

1 von 27

Hoeneß' Mitinsasse: Der Doppelmörder von Krailling ist FC-Bayern-Fan

Darunter ist auch der Kindermörder von Krailling, der seine beiden Nichten grausam tötete. Perfiderweise ist der Doppelmörder Bayern-Fan. Bei gemeinsamen Aktivitäten oder Hofgängen wird Hoeneß brutalen Schwerverbrechern wie ihm begegnen - wohl eine der größten Herausforderungen seiner Zeit im Knast.

Die brutalen Gewalttäter sitzen im Zellentrakt eins, Hoeneß würde wohl in Zellentrakt zwei oder drei untergebracht werden. Doch die Zellen sind in Landsberg bis 21 Uhr geöffnet, bis 19 Uhr dürfen sich die Gefangenen in ihren Trakten frei bewegen.

Die Reaktionen auf das Hoeneß-Urteil
Uli Hoeneß verurteilt
zurück Weiter

1 von 12

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser