Hilfsmilliarden
«Ein großer Tag für Griechenland»

Aufatmen in Griechenland: Monatelang musste das Land warten und seine Hausaufgaben machen. Nun ist der Schuldenrückkauf erfolgreich beendet. Prompt geben die Euro-Länder die nächsten Milliarden frei. Das Geld soll schon nächste Woche fließen.

FOTOS: Eurokrise So verhasst ist Merkel in Griechenland
zurück Weiter Am Tag vor Angela Merkels Griechenland-Besuch gehen bereits Hunderte Hellenen auf die Straße. Sie machen deutlich: Die Kanzlerin ist bei ihnen nicht willkommen. (Foto) Foto: ddp images/AP Photo/Thanassis Stavrakis Kamera
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • 0815

    04.01.2013 13:40

    Mitlerweile sind so viele private von ihren Anleihen befreit worden, dass man das Land vor einer Staatspleite nicht mehr schützen muss. Ich würde mal vorschlagen Notenpresse anwerfen und dann das Land austreten lassen, ohne die Notenpresse müssten wir Deutsche die Bürgschaft übernehmen. Die Gedruckten Scheine hingegen kann Griechenland in die neue Währung mitnehmen...

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser