«Youporn»-Chef
Deutscher Porno-König festgenommen

Er versorgte die Welt mit billigen Sex-Filmchen im Internet - und soll Chef von Youporn, Pornhub und My Dirty Hobby sein. Nun ist der deutsche Porno-König Fabian Thylmann in Belgien verhaftet worden. Ihm wird Steuerhinterziehung vorgeworfen.

FOTOS: Von Dolly bis Gina Die berühmtesten Pornodarstellerinnen
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • Pazifiko

    15.12.2012 00:45

    In einer Schmarotzerrepublik investiert ein Arbeitnehmer viel Geld in ein Auto aus heimischer Produktion um damit zur Arbeit zu fahren zwecks Einkommen für seine Familie und sich sowie nebenbei auch den Staat (Steuerabgaben), und um nach einem Unfall mit Totalschaden auf dem Arbeitsweg keine Steuererleichterung zur Abmilderung noch bestehender Restfinanzierung zu bekommen, während Bezieher von staatlichen Fürsorgemitteln Prämien im Rahmen eines Konsumpaketes zur Förderung der nationalen Wirtschaft erhalten, mit der sie sich letztlich doch nur billige Vehikel aus Niedriglohnländern finanzieren!

    Kommentar melden
  • Rafael

    12.12.2012 08:40

    Antwort auf Kommentar 1

    Hmm.... Pornos im Internet sind Geldmaschinen. Steuerhinterziehung machen viele Promis, Politiker usw. Nur weil jemand viel Geld mit Schmutzigen Filmchen verdient, muss er ja nicht gleich ein Steuerhinterzieher sein. Es reicht ja nur die Vermutung!!! Und wollen wir mal ehrlich sein, da wo viel Geld mit Drogen, Prostitution usw. verdient wird, da klingelt auch immer schön die Staatskasse :) Darum ist Deutschland auch ein lukratives Geschäftsgebiet.

    Kommentar melden
  • Salome Rosenberg

    11.12.2012 22:01

    Sehr gut! So jemand gehört auch nur eingesperrt, der zulässt, dass solcher Schmutz im Netz Bestand hat und in Umlauf gerät

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser