Griechenland
Verbleib in der Eurozone längst nicht sicher

Das Chaos ist ausgeblieben, Griechenland hat mehrheitlich Euro-freundliche Parteien gewählt. Vorerst wird das Land im Euro bleiben, doch eine neue Regierung wird das Sparpaket aufweichen wollen. Sicher ist damit nur: Der Ausgang des Dramas bleibt offen.

FOTOS: Chronologie Der Verlauf der griechischen Schuldenkrise
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • melissa

    20.06.2012 14:39

    stop-esm.org Lesen und Unterzeichnen Sie! stop-esm.org

    Kommentar melden
  • Mailyn Pelagio

    19.06.2012 16:18

    Die weiteren Milliardenausgaben in den Sozialwerken und Gefängnissen der EU aufgrund des anhaltenden Migrationsdruckes aus hauptsächlich muslimischen Länder dürfte die Lage zukünftig noch schwieriger werden lassen. Auch die schwindenden Ressourcen in der EU lasssen die Situation weiter anspannen. Es bleibt sozial-und gesellschaftspolitisch äusserst spannend.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser