WWDC 2012 Diese Apple-Gerüchte werden wahr

Ein neues MacBook bei der WDDC 2012: Das Apple-Gerücht mit dem hochauflösenden Display wird wahr. (Foto)
Ein neues MacBook bei der WDDC 2012: Das Apple-Gerücht mit dem hochauflösenden Display wird wahr. Bild: dapd

Von Michael Jarjour
Ein Apple-TV, ein hauseigener Kartendienst Apple Maps oder ein hochauflösendes Display für das MacBook? Vor der Entwicklerkonferenz WWDC 2012 gab es so manches Gerücht. Fast alle davon werden wahr - nur zu einem Thema wurde geschwiegen.

Der Technologieriese Apple steht nicht nur für sehr erfolgreiche Computer und Software, sondern hat sich in den vergangenen Jahren auch als Meister im Generieren von Aufregung profiliert. Bei der Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) 2012 in San Francisco hat sich der Großteil der vorab kursierenden Gerüchte als wahr erwiesen - bis auf eines. Dass es nicht wahr wurde, hat Apples Aktie ins Minus gedrückt.

Falsch: Der Fernseher kommt

Es war das heißeste Gerücht im Vorfeld der Entwicklerkonferenz, doch es blieb unbestätigt: Kein Wort verloren die Apple-Manager zum Thema TV bei der Präsentation neuer Produkte. Dass das Gerücht damit stirbt, ist unwahrscheinlich. Seit Apples verstorbener Chef Steve Jobs einem Biografen einen solchen Fernseher angekündigt hat, hält sich das Gerücht hartnäckig. Dass es noch nicht wahr wurde, hat die Aktie von Apple nach der Präsentation um ein Prozent ins Minus rutschen lassen.

Reaktionen
Ein Schrein für Steve Jobs

Wahr: Apples hauseigener Kartendienst

Die Standard-Karten-Anwendung im neuen Betriebssystem für iPhones und iPads kommt nicht mehr von Google, sondern von Apple selbst. Das Unternehmen hat mit Zukäufen und Partnerschaften einen eigenen Kartendienst entwickelt, der nun Premiere feiert. Der Dienst bietet fotorealistische 3D-Versionen von einigen Metropolen, eine Schritt-für-Schritt-Navigation und kann durch die Sprachassistentin Siri gesteuert werden.

Wahr: Hochauflösende Displays für das MacBook

Als teilweise wahr haben sich die Gerüchte herausgestellt, dass die neuen MacBooks mit den hochauflösenden Displays ausgestattet werden, die bereits in den Smartphones und Tablets von Apple verbaut sind. Eine Version des Apple-Laptops, «die nächste Generation des MacBooks», kommt tatsächlich mit einem sündhaft teuren Bildschirm, der über fünf Millionen Pixel hat.

Wahr: Facebook tief in Betriebssystem integriert

Wie im Vorjahr bereits der Kurznachrichtendienst Twitter wird nun auch das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook tief in die Apple-Software integriert. Sowohl von mobilen Geräten als auch von den Laptops und Macs können Nutzer nun Inhalte wie Fotos oder Webseiten aus fast jedem Winkel ihres Computers teilen. Bei Twitter hat das gut funktioniert, fast die Hälfte aller Fotos würden über ein iOS-Gerät geteilt, sagte ein Apple-Manager bei der Präsentation der neuen Funktion.

Wahr: «Bitte nicht stören»-Option

Im neuen mobilen Betriebssystem iOS 6 haben die Nutzer die Möglichkeit, Benachrichtigungen verstummen zu lassen. Der Schieberegler «Bitte nicht stören» lässt das iPhone verstummen. Bei neuen Nachrichten oder Benachrichtigungen von Apps bleibt auch der Bildschirm schwarz. Nutzer können den Dienst anpassen, sodass beispielsweise bevorzugte Nummern Ausnahmen bilden, oder wiederholte Anrufe das iPhone dennoch klingeln lassen.

Apple
Das ist das iPhone 4S

Wahr: Sprachassistentin Siri neu auch für das iPad

Viele haben es sich gewünscht, noch mehr haben nicht daran geglaubt. Doch die virtuelle Sprachassistentin Siri kann nun auch Befehle auf dem iPad ausführen und nicht nur mehr auf dem iPhone. Diese Neuerung steht nur Nutzern des neuesten iPads zur Verfügung.

Wahr: iCloud-Tabs für Browser Safari

Apples Internetspeicher-Dienst iCloud hat bereits 125 Millionen Nutzer, ließ ein Apple-Manager während der Präsentation wissen. Er kündigte an, dass der Service in den neuen Betriebssystemen für mobile Geräte und Laptops noch tiefer verflochten ist. So werden ausgewählte Dokumente und besuchte Internetseiten aller Apple-Geräte automatisch synchronisiert und sind online in «der Wolke» gespeichert.

phs/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Apple - WWDC 2012: TV, Maps, Macbook: Welche Gerüchte werden wahr? » Wirtschaft » Aktuelles

URL : http://www.news.de/wirtschaft/855319487/apple-wwdc-2012-tv-maps-macbook-welche-geruechte-werden-wahr/1/

Schlagworte: