Media Markt
Ich bin doch nicht pink!

Frauen, kauft mehr Technik! Die Elektronikmarktkette Media Markt will weibliche Kundschaft anlocken und testet in Österreich mit der Frauenzone ein neues Verkaufskonzept. Bei Twitter erntet die Kampagne erst einmal Hohn und Spott.

Media Markt sorgt mit der Einführung einer Frauenzone für Schlagzeilen. Bild: dpa

Die besten Tweets zur Frauenzone
Media Markt
zurück Weiter

1 von 14

', nextItems: '
  • «Ich fände eine Frauenzone auf der Autobahn sinnvoller als bei Media Markt.»

  • «Perfekt Kind wird bei ikea und Frau in der #frauenzone abgegeben und ich gehe in ruhe einen trinken»

  • «‹Frauenzone› im Mediamarkt ist wie ‹Frauentag› in der Sauna. Paradox, dass ausgerechnet ich dann nicht rein darf!»

  • «Ich verstehe die ganze Aufregung um die #Frauenzone bei #MediaMarkt nicht. Die Männerabstellecke in Klamottenläden wird doch auch akzeptiert»

  • «Next: In der #Frauenzone das #Betreuungsgeld auffn Kopp hauen.»


     

  • «Die CSU wirbt seit Jahren für die Frauenzone - allerdings heißt das bei ihr Betreuungsgeld.»

  • «‹#Frauenzone im #Mediamarkt.› Mario Barth likes this post.»

  • «#frauenzone im mm weil Frauen zunehmend technikaffiner werden. Da hauts selbst mich ollen Chauvi aus den Cowboystiefeln»

  • «Frauen, die die #Frauenzone im #Mediamarkt nicht nutzen möchten, steht ein Entschädigungsgeld zu, so @schroeder_k.»

  • «In der #Frauenzone im #Mediamarkt werden die Geräte nicht nach Typ und Hersteller sortiert, sondern nach Form und Farbe ;o)»

  • «#MediaMarkt möge die #Frauenzone bitte umbenennen in #HelloKittyGeschmacklosigkeit - rosafarbige Geräte, wie blöd ist das denn? ;-)»

  • «Dann stehen die Männer also demnächst in der Frauenzone blöd rum, während die Liebste mit Lockenstab im Haar den pinken Laptop anprobiert.»

  • «Ich kauf mir dann von der Herdprämie in der #Frauenzone ne pinkfarbene Friteuse zum Wohlfühlen und lass mir Buch von der Schröder signieren.»

  • ', itemCount: 14, insertNavBtns: false, previousBtn: jQuery('#textgallery_239 .animatedBtnLeft'), nextBtn: jQuery('#textgallery_239 .animatedBtnRight'), useInterstitialAd: true, interstitialInterval: 5, interstitialCode: '', imageSlideFinished: function(sliderObj) { trackTxtGalPageView(239, 855300789); jQuery('#tgContent_239 .textgalleryPage').html((sliderObj.itemNumber) + ' von ' + sliderObj.options.itemCount) } }); });

    «Woman's World» heißt das Konzept, mit dem sich die Elektronikkette Media Markt in Österreich auf die Jagd nach neuen Kundinnen macht. Eigens entwickelte Werbeplakate mit pinken Laptops oder Lockenwicklern sollen künftig das weibliche Klientel für die Produkte der einstigen «Ich-bin-doch-nicht-blöd»-Kette begeistern.

    «Die Media Markt Woman's World lässt Frauenherzen höher schlagen. Mit den erstklassigen Produktangeboten in Wohlfühl-Atmosphäre werden die Wünsche jeder Frau erfüllt», kündigt das Unternehmen auf seiner Facebook-Seite an. Ein «geschmackvolles Ambiente» soll die Frauen zum Shoppen in den eigens eingerichteten «Frauenzonen» animieren, etwa durch bequeme Sessel.

    FOTOS: Media Markt und Saturn Die bekanntesten Werbegesichter

    Die Reaktionen im Internet sind deutlich. Vor allem die Twitterer machen sich hierzulande ihren Spaß aus dem neuen Verkaufskonzept und hievten die Begriffe Frauenzone und MediaMarkt in die Liste der meistgesuchten Begriffe.

    «Dann stehen die Männer also demnächst in der Frauenzone blöd rum, während die Liebste mit Lockenstab im Haar den pinken Laptop anprobiert», lästert etwa @3x3ist6 und @enypsilon fordert, «MediaMarkt möge die Frauenzone bitte umbenennen in HelloKittyGeschmacklosigkeit - rosafarbige Geräte, wie blöd ist das denn?»

    Auch das geplante Betreuungsgeld der CSU bekommt bei der Gelegenheit gleich noch einmal sein Fett weg. «Ich kauf mir dann von der Herdprämie in der #Frauenzone ne pinkfarbene Friteuse zum Wohlfühlen und lass mir Buch von der Schröder signieren», twittert @spurenleserin. Deutsche Kundinnen müssen für den Gang in die Frauenzone allerdings zunächst einmal den Weg in einen der 31 österreichischen Märkte auf sich nehmen - für Deutschland ist das Konzept vorerst (noch) nicht geplant.

    /news.de

    Bleiben Sie dran!

    Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

    2 Kommentare
    • Andreas

      26.04.2012 21:53

      Dieser Beitrag wurde entfernt, da er gegen die Kommentar-Richtlinien verstößt.

    • newsundmore

      24.04.2012 21:07

      Frauenzone,ich bin doch blöd!!! Seit wann interessieren sich Frauen für Technik, wenn es nicht gerade eine Waschmaschine ist. Haben sie denn den Lockenstab auch in der Größe S oder M? So ein Schwachsinn.Media-Markt sollte seine Preise senken, dann haben sie auch genug Kundschaft, egal ob Mann oder Frau.

      Kommentar melden
    Kommentar schreiben

    noch 600 Zeichen übrig

    Empfehlungen für den news.de-Leser