Duell mit Samsung Die perfekte Apple-Woche

Rekordzahlen, Prozesserfolge und neue Topseller-Verheißungen. Computergigant Apple entschwebt auch ohne Lichtgestalt Steve Jobs in andere Sphären. Mit iPhone 5 und iPad 3 sollen die nächsten Hits bereits in den Startlöchern stehen. Doch auch Samsung feiert Milliardengewinne.

Es war die perfekte Woche für den Konzern mit dem angebissenen Apfel. Begonnen und geendet hatte sie mit juristischen Erfolgen im Patentkrieg gegen Konkurrent Samsung vor dem Landgericht in Mannheim. Mitte der Woche folgten gigantische Unternehmenszahlen, am Ende rundeten Gerüchte über eine frühere Einführung des iPhone 5 im Sommer 2012 die Positivmeldungen ab.

Die Zahlen dazu sind schwindelerregend hoch: 37 Millionen verkaufte iPhones, jeweils 15,4 Millionen iPads und iPods und 5,2 Millionen Mac-Rechner ergeben einen Gesamtgewinn von 13,1 Milliarden Dollar. Und das nicht innerhalb eines Jahres, sondern in einem Quartal. Mit diesen Rekordzahlen für das Schlussvierteljahr 2011 beeindruckte der Computergigant auch die Märkte.

Positiver Nebeneffekt: Dank steigendem Börsenwert löste Apple am Mittwoch den Ölkonzern Exxon Mobil als wertvollstes Unternehmen der USA ab. Bar- und Wertpapierreserven von 97,6 Milliarden Dollar bilden einen weiteren Superlativ. Apple schwimmt praktisch im Geld.

Und das, obwohl viele dem Unternehmen nach dem Tod von Ikone und Superhirn Steve Jobs zumindest eine Delle in der Erfolgsstory prophezeiht hatten. Mit den aktuellen Zahlen hat Tim Cook die leisen Zweifel an der Innovationsmaschine Apple allerdings erst einmal weggewischt. «Wir könnten nicht zufriedener sein», kommentierte der neue Konzernchef die Erfolge.

Überrollt Apple auch den TV-Markt?

Doch da gerade in der Technologiebranche Stillstand Rückschritt bedeutet, bastelt Apple bereits an den nächsten Coups. Der Nachfolger des iPad 2 soll im Frühjahr auf den Markt kommen und verspricht, ebenso wie das iPhone 5, neue, satte Gewinne. «Apple ist unglaublich stark unterwegs, und wir haben noch einige erstaunliche Produkte in der Hinterhand», kündigte Cook an.

Die größten Spekulationen herrschen um das TV-Projekt. Ein Vorhaben, das für den Konzern bisher lediglich Spielzeug-Charakter besitzt, allerdings - so die Vorstellung der Macher - für den Fernsehmarkt einmal ähnlich revolutionär sein könnte wie einst das iPhone für die Handysparte.

Mit einem eigenen Fernseher würden sich auch die Wege von Apple und Konkurrent Samsung auf einem weiteren Feld kreuzen. Ihren Patentkrieg fechten die beiden Giganten bisher hauptsächlich mit Smartphones und Tablets aus - bislang meist mit dem besseren Ergebnis für die Amerikaner.

Krieg der Patente

Erst am Freitag gewann Apple vor dem Landgericht Mannheim den zweiten Patentprozess innerhalb weniger Tage gegen den asiatischen Großkonzern. Der dürfte es verschmerzen können, präsentierte er doch wenige Stunden zuvor seinen ebenfalls milliardenschweren Quartalsgewinn. Für das Schlussvierteljahr 2011 wiesen die Koreaner einen Nettoplus von 3,6 Milliarden Dollar aus.

Zwar musste Samsung den gerade erst eroberten Smartphone-Thron mit 36,5 Millionen verkauften Exemplaren wieder preisgeben, wie das Statistikportal Statista berechnet hat. Doch ist der Elektronikkonzern dem Platzhirsch aus den USA vor allem bei den Alleskönner-Telefonen bedrohlich nahe gekommen. Ein zunehmend rauer Ton und ständig neue Patentprozesse sind Kennzeichen dieses Gigantenduells.

Tod des Apple-Gründers: Trauer um Visionär Steve Jobs

Auch bei den Tablets erhält der Apfel-Konzern zunehmend Druck. Hier etabliert sich neben Samsung ein neuer Konkurrent: Der Versandhändler Amazon presst seinen Kindle mit Kampfpreisen und exklusiven Inhalten auf den Markt. Noch will Apple-Boss Cook allerdings keine Auswirkungen auf das eigene Geschäft ausgemacht haben.

Noch beunruhigender für die Gegner dürfte allerdings die restriktive Finanzpolitik des Apfel-Konzerns sein. Apple werde aufpassen, dass die Milliarden «kein Loch in die Tasche brennen», meinte Finanzchef Peter Oppenheimer ob der unglaublichen Geldreserven. Die Aktionäre werden trotz nahezu 100 Milliarden Dollar auf der hohen Kante auch weiterhin in die Röhre schauen.

Klau-Skandal: Samsung vs. Apple

sua/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • asafcha
  • Kommentar 1
  • 28.01.2012 13:32

Which one do you like more? iPad 2 | Kindle fire | Galaxy tab http://bit.ly/zOvsHE

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig