Finanzkrise Deutsche Bank im Visier des Ratingriesen

Die Deutsche Bank ist im Visier des Ratingriesen Fitch. (Foto)
Die Deutsche Bank ist im Visier des Ratingriesen Fitch. Bild: dpa

Die Ratingagentur Fitch droht mehreren Großbanken mit der Herabstufung ihrer Bonität. Betroffen sind US-amerikanische und europäische Institute. Auch der Ausblick für die Deutsche Bank wurde auf negativ gesetzt.

Die Ratingagentur Fitch droht mehreren Großbanken mit der Herabstufung ihrer Bonität. Der Ausblick für die Bank of America, Morgan Stanley, Goldman Sachs und fünf europäische Banken sei auf negativ gesetzt worden, teilte Fitch mit. Zu den betroffenen Instituten in Europa gehört neben Barclays Bank, BNP Paribas, Société General und Credit Suisse auch die Deutsche Bank. Analysten gehen davon aus, dass Fitch die Kreditwürdigkeit der Banken schon bald herabstufen könnte.

Im Falle der Bank of America sei Fitch allgemein darüber besorgt, wie sich die gegenwärtige Wirtschafts- und Marktlage auf die Geschäfte des Kreditinstituts auswirken könnten, teilte die Ratingagentur mit. Zudem sei die größte US-Bank noch immer stark in dem Immobilienmarkt der Vereinigten Staaten engagiert. Sorgen bereiten Fitch auch mehrere Klagen, denen sich die Bank of America wegen des Verkaufs von durch Hypotheken gesicherte Wertpapiere ausgesetzt sieht.

Rating Agenturen
Die Bewerter der Welt
Rating (Foto) Zur Fotostrecke

Bei Morgan Stanley beobachte Fitch die Umstrukturierung mit Sorge. Die New Yorker Bank will ihren Investmentbereich verkleinern und die Vermögensverwaltung ausbauen. Damit soll das Geschäftsmodell auf eine solidere Grundlage gestellt werden. Bei Goldman Sachs stehe das gesamte Kapitalprofil und die Abhängigkeit der Bank von Handelserlösen unter besonderer Beobachtung, teilte Fitch mit.

Kreditwürdigkeit Spaniens herabgestuft

Fitch und nun auch die Ratingagentur Standard & Poor's haben die Kreditwürdigkeit von Spanien herabgestuft. Beide Agenturen bewerten das Land nun mit der vierthöchsten Note «AA-», das heißt einer nur noch guten Bonität. Bei S&P besaß das Land vorher ein leicht besseres «AA».Die Abstufung vom späten Donnerstag erhöht den Druck auf Spanien. Denn je schlechter die Kreditwürdigkeit, desto höhere Zinsen werden für die Aufnahme neuer Schulden fällig.

Besonders Spaniens Banken werden in immer größere Schwierigkeiten geraten, fürchtet die S&P. Erst am Dienstag hatte die führende Ratingagentur die Bonität von zehn Instituten des Landes gesenkt, darunter die beiden Branchenriesen Banco Santander und BBVA. Auch sie haben nun ein «AA-».

Und Standard & Poor's drohte sogar schon mit der nächsten Abstufung des Landes. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit ist wie bei Fitch «negativ». Auch Italien war zuletzt unter Beschuss der drei großen Ratingagenturen geraten, zu denen zudem noch Moody's zählt.

Staatsschulden
Wenn das D droht...
Topnoten und Riesenschulden (Foto) Zur Fotostrecke

san/cvd/news.de/dapd/dpa

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • junk
  • Kommentar 1
  • 21.10.2011 20:29

Hoffentlich verreckt die Deutsche Bank, die haben mehr Dreck am Stecken wie Herr Ackermann Haare auf dem Kopf hat. Bürger ein rat hebt euer Geld ab und die Sache mit den Banken ist vergangenheit- nur so kann man die Macht der Banken in die Schranken weisen, Geld kann man nur mit Geld bekämpfen es wäre an der Zeit das sich alle Bürger einmal einig werden und sich nicht mehr länger Belügen und Betrügen lassen. Unsere Politiker haben so oder so nichts zu Entscheiden das besorgen die Leute im Hintergrund: Wer Gewählt wurde hat nichts zu Entscheiden und dies ist Tatsache

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig