Personennahverkehr Deutscher Bahn droht englische Konkurrenz

Wird der britische Konzernriese National Express bald zur Konkurrenz für DB Regio? Laut der Zeitschrift Wirtschaftswoche will das britische Verkehrsunternehmen in Deutschland aktiv werden. 

DB Regio (Foto)
Ein Zug des privaten Bahnunternehmens DB Regio, der gewinnbringendsten Tochter der Deutschen Bahn AG. Bild: dapd

Der Deutschen Bahn droht weitere Konkurrenz aus dem Ausland: Wie die Wirtschaftswoche unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, hat das britische Unternehmen National Express bereits eine ganz konkrete Ausschreibung im Schienenpersonennahverkehr im Auge. Eine Grundsatzentscheidung für den Einstieg in den deutschen Markt will Konzern-Chef Dean Finch in den nächsten Tagen fällen. Es gilt als wahrscheinlich, dass er dafür stimmt.

Die Briten verfügen über die nötigen Finanzen: Der Umsatz lag 2010 bei umgerechnet rund 2,4 Milliarden Euro, der operative Gewinn bei fast 100 Millionen Euro. Bislang hält DB Regio, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn, noch einen Marktanteil von 82 Prozent. Sie erwirtschaftete 2010 rund 7,6 Milliarden Euro und einen operativen Gewinn (EbitDas Ebit wird berechnet, indem der Jahresüberschuss um die Steuern und das Zinsergebnis bereinigt wird. Es zeigt die operative Ertragskraft eines Unternehmens unabhängig von dessen Kapitalstruktur. ) von 729 Millionen Euro - sie ist damit der profitabelste Bereich im Konzern.

National Express sieht laut Wirtschaftswoche im Regionalverkehr deutliches Potenzial, da der deutsche Markt wegen hoher Subventionen weniger riskant ist als der britische. Gleichzeitig verbesserte ein Urteil des Bundesgerichtshofs vom Februar die Marktchancen, da es eine Direktvergabe verbietet und Ausschreibungen ausdrücklich verlangt.

bok/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig