Geschönte Zahlen So tricksen die Statistiker

Statistik (Foto)
Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Bild: istockphoto

Von news.de-Redakteur Christian Mathea
Menschen sind nicht nur abergläubig, sie sind auch zahlengläubig. Das machen sich Politiker und Unternehmer zunutze. Um ihre Argumentationen zu untermauern, biegen sie sich die Zahlen solange zurecht, bis Unwahrheiten wahr erscheinen.

Wer etwas von Statistik verstehen will, der sollte den Satz von Winston Churchill immer im Hinterkopf behalten: «Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe.» Obwohl es umstritten ist, ob der britische Premier der Kriegsjahre diesen Satz jemals gesagt hat, bringt er doch eines auf den Punkt: Der blinde Glaube an Statistik ist gefährlich.

Wie unschuldig die einzelnen Ziffern auch sein, wie schön Torten- und Balkendiagramme auch aussehen und wie plastisch Kurven Entwicklungen auch abbilden mögen - dahinter steckt immer ein Mensch, der damit seine Aussage untermauern will.

Und nicht immer ist dieser Mensch ein Wissenschaftler, der sich der Suche nach Wahrheit verpflichtet hat. Er könnte auch Firmenchef und Politiker sein, der etwas zu einer Wahrheit machen will und dafür eine Argumentationsbasis benötigt. Und nichts eignet sich dazu so gut wie Statistik. Denn die Menschen glauben Zahlen mehr als bloßen Worte.

Video-Turorial
Statistik-Tricks - Teil 1
Video: mat/news.de/dpa

Zahlen selbst lügen zwar nicht, aber man kann mit ihnen ganz prima manipulieren. Sie können aus dem Zusammenhang gerissen werden, mit ihnen kann übertrieben und sie können falsch interpretiert werden. Wer das Zahlenspiel beherrscht, für den öffnet sich eine ganz neue Welt der Manipulation.

Wie man ganz einfach mit Statistiken tricksen kann, das erfahren Sie in diesen beiden Lehrvideos über Mr. Statistik, Präsident des fiktiven Nummernlandes:

Teil 1: Verzerrter Mittelwert und Arbeitslosenstatistik

Teil 2: Stauchung der Y-Achse und manipulierte Antworten

Eine Übersicht über die wichtigsten Statistiktricks lesen Sie in diesem Artikel.

Und über die Rechenfehler der Bundesregierung sowie über die Fähigkeiten des Doppeldenk einiger Politiker können Sie in der Kolumne Abgewirtschaftet nachlesen.

Video-Turorial
Statistik-Tricks - Teil 2
Video: mat/news.de
Wirtschaftsdeutsch
Wie Manager Tatsachen verschleiern
Video: mat/news.de/Unitec

iwi/ivb/news.de

Leserkommentare (16) Jetzt Artikel kommentieren
  • Statistik Ausdemkaffesatz
  • Kommentar 16
  • 31.03.2011 20:04

Statistik ist hierzulande zum Berufslug im Interesse der Volksverarschung mutiert. Verfälschte Statistiken sind aber nicht nur falsch, sondern in schlimmster Weise gemeingefährlich hinsichtlich ihrer Auswirkungen in der Praxis. Das Frisieren und Fälschen von Statistiken ist ein Verbrechen! Korrupte Wirtschaftbosse und Politiker danken den Fälschern und Betrügern und bezahlen die gut dafür. Weil er nicht bescheißen wollte, fand er keine Arbeit hier im Wunderland.

Kommentar melden
  • Haerpfer
  • Kommentar 15
  • 29.03.2011 21:24

Glückwunsch! Ein "echter" Härpfer -:)! Da hat jemand meine Artikel sehr genau gelesen. Herz und Hirn, Kritik und Intention, Sprachmelodie und - Rhythmus, Duktus und Intention, Gefühl und Mathematik, alles exakt getroffen. Christian, Frank, lieber unbekannter Autor - alle Achtung. "Bekennerschreiben" im guten Sinn. Zugleich ein Hinweis, eine Warnung vor vorschneller Zuordnung, angeblich eindeutiger Identifizierung: selbst ein vermeintlich individueller, einzigartiger Stil ist nachahmbar. Analyseprogramme können bei Straftatbeständen nicht über schuldig oder nicht schuldig befinden.

Kommentar melden
  • lothar
  • Kommentar 14
  • 29.03.2011 21:07

Es ist unseriös, dass Sie immer noch mit diesem angeblichen Zitat von Churchill arbeiten. Churchill hat so etwas nie gesagt, er war im Gegenteil ein großer Statistik-Fan. Der Spruch stammt von den Nazis, und Sie sollten Ihre Quellen besser recherchieren. Eine seriöse, objektive und wissenschaftliche Statistim ist unverzichtbar, wenn die Bevölkerung die Regierung kontrollieren will. Sie ist absolut erforderlich, weil ohne objektive Daten nur noch Meinungen und Gesinnungen zählen, aber keine Fakten.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Geschönte Zahlen: So tricksen die Statistiker » Wirtschaft » Aktuelles

URL : http://www.news.de/wirtschaft/855147683/tricksen-mit-statistik/1/

Schlagworte:

Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige