Geschäft mit dem Dreck Illegaler Müll von Hamburg nach Brasilien

Hafen (Foto)
Ein Containerschiff mit Sondermüll ist von Hamburg nach Brasilien gefahren - und soll nun wieder zurückkommen. Inklusive Müll. Bild: dpa

Ein Schiff, das tonnenweise Sondermüll geladen hatte, ist in Brasilien entdeckt worden. Die Behörden verhängten eine Strafe gegen die koreanische Reederei - und legten fest: Der Müll muss zurück nach Deutschland.

Ein aus Hamburg kommendes Schiff hat in Brasilien tonnenweise Sondermüll illegal abgeladen. Die koreanische Reederei habe die 22 Tonnen schwere Lieferung als Plastik für eine Recycling-Anlage deklariert, tatsächlich habe die Ladung aber Rückstände von Putzmitteln und anderen Chemikalien enthalten, teilte das staatliche Umweltinstitut Ibama mit.

Die Behörden setzten eine Frist von zehn Tagen für den Rücktransport des Abfalls nach Deutschland. Der Müll war bereits in der vergangenen Woche im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul angekommen.

Exporteur ist den Angaben zufolge das Hongkonger Unternehmen Dashan. In den Ladepapieren stehe, dass das Material aus Tschechien stamme und für die brasilianische Firma Recoplast bestimmt sei.

Ibama-Präsident Abelardo Bayma betonte, die Verschiffung des Mülls verstoße gegen die Baseler Konvention von 1988, die Kontrollmechanismen für den Transport gefährlicher Abfälle vorsehe. «Der Verstoß gegen internationale Abkommen ist ein Affront gegen die Unterzeichnerstaaten und in diesem Fall eine Missachtung Brasiliens und der brasilianischen Gesellschaft.»

Gegen die Reederei Hanjin Shipping sei ein Bußgeld in Höhe von umgerechnet 660.000 Euro verhängt worden, das brasilianische Entsorgungsunternehmen müsse umgerechnet 180.000 Euro zahlen.

hav/sck/news.de/ap/dpa

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Christian Kraus
  • Kommentar 1
  • 18.08.2010 11:49

Nur die kleinste Spitze des Eisberges: Es fahren bestimmt dutzende Schiffe u.mehr über die Weltmeere-vollbeladen mit Müll aller Kontamitäten und Gefährlichkeiten!Die weltweite Müll-Mafia hat längst lukrative Wege entdeckt-wo die z.T.hochgefährlichen Ladungen "entsorgt" werden können..Eine genauere und auch überwachte Kontrolle aller dieser Ladungen ist dringend von Nöten-zumal auch nicht ausgeschlossen werden kann-daß einfach die gesammte Ladung ins Meer verklappt wird! siehe auch dazu:Reinigen von Tanks eca.Kontrollen müßten nicht nur in Küstennähe-sondern auch im Einzelfall auf hoher See!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Geschäft mit dem Dreck: Illegaler Müll von Hamburg nach Brasilien » Wirtschaft » Aktuelles

URL : http://www.news.de/wirtschaft/855069580/illegaler-muell-von-hamburg-nach-brasilien/1/

Schlagworte: