Kreditkrise KfW pumpt Milliarden in den Bankensektor

Dreh- und Angelpunkt KfW (Foto)
Die Zentrale der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist ein Dreh- und Angelpunkt der staatlichen Rettungsaktionen. Bild: ddp

Die staatliche Förderbank KfW will das deutsche Bankensystem weiter mit Kapitalhilfen stützen. Eine Finanzspritze in Milliardenhöhe ist offenbar in Vorbereitung. Der Autobauer Porsche hätte derweil gern 1,75 Milliarden Euro Kredit von der KfW.

Die staatliche KfW Bankengruppe will das deutsche Bankensystem mit weiterem Geld versorgen. Es werde konkret darüber nachgedacht, Exportkredite von Banken aufzukaufen, sagte eine KfW-Sprecherin der Börsen-Zeitung. Dann hätten die Banken wieder Spielraum für die Vergabe weiterer Kredite. Das Konzept werde derzeit im Hause erarbeitet, ein Aufkaufvolumen stehe noch nicht fest.

Laut der Zeitung geht es um Darlehen von ein bis drei Milliarden Euro. Aufgekauft werden sollen Kredite mit geringem Risiko, die mit Hermes-Bürgschaften abgesichert sind. Bei diesen Bürgschaften garantiert der Bund, dass die hiesigen Unternehmen ihr Geld aus Auslandsgeschäften erhalten, auch wenn der ausländische Geschäftspartner nicht zahlt. Der angedachte Kreditaufkauf ist Teil der Konjunkturpakete des Bundes.

Besorgte Signale kommen unterdessen aus der Wirtschaft. Sie fürchtet offenbar eine bedrohliche Kreditverknappung in den nächsten Monaten. Die Liquiditätsprobleme könnten «spätestens im Sommer existenzbedrohend werden», heißt es in einer gemeinsamen Erklärung führender Wirtschaftsverbände an Bundeskanzlerin Merkel, aus der das Handelsblatt zitierte.

Die Bundesregierung habe zwar bereits mit dem Kredit- und Bürgschaftsprogramm eine Brücke gebaut. «Die Hürden sind jedoch vielfach zu hoch, um der angesprochenen Liquiditätsprobleme Herr zu werden», heißt es in dem Schreiben.

Die Kreditinstitute stellten höhere Anforderungen an Sicherheiten oder bewerteten vorhandene Sicherheiten geringer als zuvor. Der Zugang zu den Kreditprogrammen der Förderbanken sei langwierig, oder die Hürden seien zu hoch. Selbst Unternehmen mit guter Auftragslage gerieten in Finanzierungsschwierigkeiten, weil Warenkredit- und Exportversicherungen fehlten.

Die Wirtschaft schlägt laut Handelsblatt eine ganze Reihe von Maßnahmen vor. Neben einem Bürgschaftsprogramm für Kreditversicherungen fordern die Verbände Nachbesserungen am Sonderprogramm der staatlichen Förderbank KfW. So sollten die Durchleitungszeiten verkürzt werden. «Unternehmen berichten teilweise von sehr langen Wartezeiten.»

Der hoch verschuldete Autobauer Porsche will seine Milliarden-Finanzierungslücke mit einem eben solchen Kredit der KfW-Bank schließen. Der Sportwagenbauer werde einen Kreditantrag über 1,75 Milliarden Euro stellen, sagte ein Porsche-Sprecher in Stuttgart. Bisher sei der Antrag noch nicht eingereicht worden. Bis wann die KfW darüber entscheiden werde, sei noch unklar. Die Stuttgarter suchen seit Wochen mit Hochdruck nach Geldgebern.

Das Geld braucht Porsche vor allem zur Finanzierung des laufenden operativen Geschäfts. Die Sportwagenschmiede drückt ein Schuldenberg von rund neun Milliarden Euro. Vor knapp zwei Wochen war Porsche mit einem Hilfegesuch beim sogenannten Deutschlandfonds abgeblitzt.

ruk/mat/news.de/dpa/ap

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig