Leute Die Promi-Geburtstage vom 15. Juli 2012: Diane Kruger

Berlin – Dass sie Deutsche ist, wollte Quentin Tarantino zunächst gar nicht glauben. Mit dessen Nazi-Persiflage «Inglourious Basterds» feierte Diane Kruger 2009 an der Seite von Brad Pitt und Christoph Waltz einen ihrer ganz großen Erfolge.

Die Promi-Geburtstage vom 15. Juli 2012: Diane Kruger (Foto)
Die Promi-Geburtstage vom 15. Juli 2012: Diane Kruger Bild: dpa

Heute wird Deutschlands schönster Hollywood-Export 36 Jahre alt.

Vielleicht liegt es daran, dass Diane Kruger scheinbar überall zu Hause ist und mit ihrem untrügerischen Gefühl für Stil die Film- und Modewelt für sich gewonnen hat. Ganz still und leise hat sie das gemacht. In Berlin, Paris und Hollywood. Sie war Model und wurde Schauspielerin, doch letztlich scheint wenig im Leben der Diane Heidkrüger, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, eine Frage von Entweder-Oder. Kaum eine Schauspielerin ihrer Generation wechselt so mühelos zwischen Popkorn-Kino und europäischem Autorenfilm.

Auf internationalem Parkett bewegt sich Kruger, die neben Deutsch fließend Englisch und Französisch spricht, stets mit unaufgeregter Eleganz. Sie wurde in die Jury der 65. Internationalen Filmfestspielen von Cannes einberufen, trat mit nettem Understatement bei David Letterman auf und ist sich für ein Sequel eines großen Blockbuster-Erfolgs nicht zu schade. Nach dem erfolgreichen Abenteuerfilm «Das Vermächtnis der Tempelritter» an der Seite von Nicholas Cage (2004) spielte sie drei Jahre später nochmals die Rolle der Dr. Abigail Chase in der Fortsetzung «Das Vermächtnis des geheimen Buches».

An der Seite von Brad Pitt gelang der Aktrice der große Durchbruch mit dem Historien-Epos «Troja» (2004). Wolfgang Petersen hatte sie für die Besetzung der schönsten Frau der Antike aus 3000 Bewerberinnen ausgewählt. Ein Jahr später drehte Kruger erstmals auf Deutsch: Für den Anti-Kriegsfilm «Merry Christmas» ließ sie sich zwei Monate in Gesang ausbilden und mimte eine dänische Sopranistin. In dem mit einem Oscar und Golden Globe nominierten Film war Kruger neben Daniel Brühl und Benno Führmann zu sehen.

Kruger stammt aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Hildesheim, wo sie wenig privilegiert aufwuchs. Sie ließ die Provinz schon als Teenager hinter sich und begann eine Ausbildung zur Balletttänzerin am Royal Ballet in London, die sie jedoch wegen einer Knieverletzung abbrechen musste. Die Niedersächsin zog es weiter nach Paris. Sie arbeitete als Model, zierte die Titelseiten von «Vogue» und «Elle» und wurde mit nur 16 Jahren das Gesicht von Chanel. Dem Pariser Modehaus ist sie bis heute treu geblieben.

Ende der 90er Jahre studierte Diane Kruger auf der Schauspielschule École Florent gemeinsam mit Guillaume Canet - heute vor und hinter der Kamera ein Star des französischen Kinos. Die beiden heiraten 2001. Unter seiner Regie drehte Kruger das Polizeidrama «Mon Idole» und erntete für ihre Rolle als Frau eines durchtriebenen TV-Produzenten eine César-Nominierung. Die Ehe mit Canet ging nach fünf Jahren in die Brüche.

Kritiker sagten Diane Kruger lange nach, sie glänze weniger durch schauspielerische Leistung als durch ihre makellose Erscheinung. Kruger selbst, die 2002 neben Dennis Hopper und Christopher Lambert in «The Piano Player» ihr Leinwanddebüt gab, zeigte sich gerade in den Anfangsjahren ihrer Filmkarriere bescheiden, bewies aber über die Zeit immer wieder darstellerisches Können.

So überzeugte sie in dem Drama «Goodbye Bafana» (Auf Wiedersehen Bafana), das 2007 auf der Berlinale im Wettbewerb lief. Basierend auf den Memoiren eines Gefängniswärters, der vom inhaftierten Nelson Mandela vom Rassisten zum Gegner der Apartheid bekehrt wird, zeichnet der dänische Regisseur Bille August ein ergreifendes Bild der Rassentrennung in Südafrika. Diane Kruger brillierte in der Rolle der ehrgeizigen Ehefrau des Aufsehers. Mit Bravour gelang ihr das differenzierte Porträt einer geistig nicht gerade üppig ausgestatteten Frau, die schließlich über sich hinauswächst.

Jüngst schlüpfte Kruger im Historienfilm «Leb wohl, meine Königin» in die Rolle von Marie Antoinette und wurde für ihre Darstellung der schillernden Monarchin von Kritik und Publikum gefeiert. Seit 2006 geben Kruger und ihr aktueller Lebenspartner Joshua Jackson («Dawson's Creek») ein harmonisches Bild ab. Doch wie Kruger offen bekennt, ziert sie sich, ein zweites Mal vor den Traualtar zu treten.

NAMEBERUFALTERGEBURTSDATUMGEBURTSORTGEBURTSLAND
GREEN, Brian Austinamerikanischer Schauspieler3915.07.1973Van NuysUSA
NIELSEN, Brigittedänisches Model und Schauspielerin4915.07.1963HelsingørDänemark
RONSTADT, Lindaamerikanische Rock- und Folksängerin6615.07.1946TucsonUSA

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig