Leute Die Promi-Geburtstage vom 26. Mai 2012: Lenny Kravitz

Die Promi-Geburtstage vom 26. Mai 2012: Lenny Kravitz (Foto)
Die Promi-Geburtstage vom 26. Mai 2012: Lenny Kravitz Bild: dpa

Berlin - Lenny Kravitz ist dieser Tage viel unterwegs. Gestern stand ein Auftritt in Marokko auf seinem Reiseplan, für morgen hat er sich im spanischen Grenada angesagt.

Heute, an seinem Geburtstag, hat er frei.

Der Sänger, Songwriter, Produzent und Multi-Instrumentalist, zu dessen optischen Markenzeichen ein Dreitagebart und eine Sonnenbrille gehören, wird 48. Geboren am 26. Mai 1964 in New York und aufgewachsen in Los Angeles, wurde Leonard «Lenny» Kravitz 1989 - kurz nachdem er seinen ersten Plattenvertrag unterschrieben hatte - mit seinem Debütalbum «Let Love Rule» bekannt. Das war kurz nachdem er zusammen mit seiner damaligen Frau Lisa Bonet (44) ein Töchterchen namens Zoe bekommen hatte. Der endgültige Durchbruch gelang ihm dann zwei Jahre später mit dem Album «Mama Said», auf dem er sich wieder nicht auf einen bestimmten Stil festlegen ließ.

Inzwischen hat er sein neuntes Studiowerk herausgebracht, «Black And White America», das der Künstler - nach längerer kreativer Pause - auf den Bahamas und in Paris entstehen ließ. Musikalisch gewürzt hat er es mit jeder Menge Rock, Funk, Soul und Jazz, erschienen ist es im Sommer 2011. «Ich finde es ist das beste Werk, das ich bisher aufgenommen habe», wird der vierfache Grammy-Gewinner von seiner Plattenfirma zitiert. Tatsächlich kommt es gut bei den Fans an und landete in Deutschland und der Schweiz auf dem ersten Platz der Musikcharts.

Auch sein zehntes Album («Negrophilia») sei schon so gut wie fertig, kündigte Warner Music bereits zu Jahresbeginn im Internet an. Wann es veröffentlicht wird, steht aber wohl noch in den Sternen. Zur Zeit konzentriert sich der Kosmopolit auf die bevorstehenden Konzerttermine in Europa, bei denen er selbstverständlich auch einige «Black And White America»-Songs live vorstellt. Am 8. Juni wird er mit Band beim Hessentag in Wetzlar erwartet, am 20. Juni in Ravensburg sowie am 22. Juli beim Stimmen-Festival in Lörrach.

Wer nicht mehr so lange warten will, kann den Frauenschwarm derzeit auch im Kino erleben. Nach seinem ersten Ausflug ins Schauspielfach 2009 («Precious - Das Leben ist kostbar») als Krankenpfleger John ist der Plattenmillionär jetzt als Cinna in Gary Ross' Verfilmung des Bestsellers «Die Tribute von Panem - The Hunger Games» mit von der Partie. Und auch in Zukunft sei auf der Leinwand mit ihm zu rechnen, sagte Kravitz vor kurzem in einem Internet-Interview. Die Musik wolle er deshalb jedoch nicht vernachlässigen und auch seine Firma für Interieur und Design, die er seit 2005 nebenher betreibt, weiterführen. Er ist sich sicher, alles unter einen Hut zu bekommen.

NAMEBERUFALTERGEBURTSDATUMGEBURTSORTGEBURTSLAND
TONI, Lucaitalienischer Fußballer3526.05.1977Pavullo nel FrignanoItalien
SCHOTT, Benbritischer Schriftsteller3826.05.1974LondonGroßbritannien
STONE, Mattamerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent4126.05.1971HoustonUSA

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig