Leute Die Promi-Geburtstage vom 05. Mai 2012: Adele

Berlin - Das war ein Schock, als Adele kürzlich verlauten ließ, dass sie über eine langjährige Pause nachdenke. Nun, das ist vom Tisch - tatsächlich ist lediglich eine kleine Verschnaufpause geplant.Für Ende des Jahres kündigte die britische Soul-Sängerin, die heute ihren 24.

Die Promi-Geburtstage vom 05. Mai 2012: Adele (Foto)
Die Promi-Geburtstage vom 05. Mai 2012: Adele Bild: dpa

Geburtstag feiert, bereits einen neuen Song an. Danach soll dann auch ihr drittes Album folgen: Der Erfolg ihres Hit-Albums «21» (2011), das sich weltweit bisher weit über 20 Millionen Mal verkaufte, belastet sie aber nicht: «Ich spüre keinen Druck, dass das nächste Album genauso erfolgreich sein muss wie das vorhergehende. Ich weiß, dass das nicht wirklich möglich ist», sagte die mehrfache Grammy-Gewinnerin dem französischen Radiosender NRJ.

Derweil bricht sie weiter lauter Verkaufsrekorde, sammelt haufenweise Preise und ist aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Keine Frage, für die Britin läuft es momentan mehr als rund, zudem zeigt sie sich von einer gefährlichen Stimmbandoperation gut erholt.

Ihr Hit-Album «21» wurde von einer zerbrochenen Beziehung inspiriert, aber auch in der Liebe ist bei der Sängerin derzeit alles im Lot. Seit einiger Zeit ist Adele Laurie Blue Adkins mit dem 14 Jahre älteren Simon Konecki zusammen.

Ihre Musikalität hat sie nach eigenem Bekunden nicht von zu Hause mitbekommen - ihre Eltern seien komplett unmusikalisch. Ihre Mutter war noch ein Teenager, als Adele am 5. Mai 1988 im Londoner Stadtteil Tottenham zur Welt kam. Zeitweise erzog sie ihre Tochter allein. Sie arbeitete als Möbelbauerin und Masseuse.

Als Kind sang Adele Spice-Girls-Hits nach und trat vor Freunden auf. Mit etwa 14 Jahren hielt sie auf Einladung eines Familienfreundes zum ersten Mal ein Mikro in der Hand und nahm ein Blondie-Cover auf. Später ging sie dann auf die «London School for Performing Arts and Technology» in Croydon - die Schule, in der auch Amy Winehouse , Leona Lewis, Katie Melua, Jesse J und viele andere Talente büffelten und gleichzeitig ihre Stimmen ausbauten.

Ihr 2008 erschienenes Debütalbum mit dem Titel «19» und die Single «Chasing Pavements» machten sie in Großbritannien und bald auch darüber hinaus bekannt. Das Album passte schön in den britischen Ladys-Boom um Kate Nash, Lily Allen, Amy Winehouse oder Duffy, warf mit der Liebeskummer-Ballade «Chasing Pavements» einen Riesenhit ab und verkaufte sich bereits millionenfach.

Anstatt sich danach wie einige andere der genannten Damen als Skandalnudel zu gefallen, zog sich die eher pausbäckig-bürgerliche Adele zurück und feilte an einem Nachfolge-Album ­ die Weltkarriere fest im Blick. «21» brachte dann 2011 den endgültigen Durchbruch. Die Songs «Rolling In The Deep» oder «Set Fire To The Rain» kann inzwischen wohl jeder mitsingen. Kürzlich erst wurde Adele vom US-Magazin «Time» zu den 100 mächtigsten Menschen der Welt gezählt.

NAMEBERUFALTERGEBURTSDATUMGEBURTSORTGEBURTSLAND
SCHWARZ, Jessicadeutsche Schauspielerin3505.05.1977MichelstadtDeutschland
MICHALCZEWSKI, Dariuszdeutsch-polnischer Boxer4405.05.1968DanzigPolen
SALESCH, Barbaradeutsche Juristin und TV-Richterin6205.05.1950EttlingenDeutschland

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig