Leute Armin Rohde über Männlichkeit und sein Augenlicht

Armin Rohde über Männlichkeit und sein Augenlicht (Foto)
Armin Rohde über Männlichkeit und sein Augenlicht Bild: dpa

Berlin - Der Schauspieler Armin Rohde (57) glaubt, dass allzu softe Männer bei Frauen nicht gut ankommen. «So beinharte Frauenversteher sind bei Frauen nicht so beliebt, weil sie oft als zu weich wahrgenommen werden», sagte er der Zeitschrift «Super Illu».

«Frauen brauchen schon das Gefühl, dass sie es mit einem Kerl zu tun haben.» Rohde ist am kommenden Montag (7. Mai) in dem ZDF-Film «Der Heiratsschwindler und seine Frau» zu sehen.

In der ZDF-Show «Markus Lanz» vom Dienstagabend saß Rohde mit Sonnenbrille, die er mit einer Augenoperation erklärte. Seine Netzhaut habe sich abgelöst, ohne Eingriff in der Berliner Charité wäre er beinahe auf dem linken Auge erblindet. Erst seit ein paar Tagen wisse er sicher, dass alles gut gegangen sei, jetzt rede er auch offen drüber, fühle sich sogar verpflichtet dazu. Die Leute sollten aufpassen, wenn sie bei sich an den Augen Blitzeffekte am Sichtrand bemerkten. Bei ihm sei es knapp gewesen: «Es ging wirklich um ein paar Stunden...»

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig