Leute Pamela Anderson: Museumsbesuche gegen Jetlag

Berlin - Um nach anstrengenden Flügen den Jetlag zu verkraften, geht Pamela Anderson (44) am liebsten ins Museum. «Das weckt wieder die Lebensgeister», sagte das Sexsymbol der Rettungsschwimmer-Serie «Baywatch» dem Magazin «RTL Exclusiv», das den Beitrag am Sonntag zeigt.

Pamela Anderson: Museumsbesuche gegen Jetlag (Foto)
Pamela Anderson: Museumsbesuche gegen Jetlag Bild: dpa

«Ich mache das immer so, wenn ich wohin reise. Erstmal geht es in eine Galerie oder ein Museum. Das ist das beste Mittel gegen Jetlag.» Anderson war diese Woche in Berlin: Als Botschafterin der Tierschutzorganisation Peta wollte sie am Donnerstag Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) eine Bittschrift zum Thema «Handel mit Robbenfellen» übergeben. Da Rösler gerade nicht im Ministerium war, nahmen jedoch nur Fachbeamte die Schrift entgegen.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig