Film James Cameron will Farmer werden

James Cameron will Farmer werden (Foto)
James Cameron will Farmer werden Bild: dpa

Hollywood-Regisseur James Cameron will Farmer in Neuseeland werden. Der gebürtige Kanadier hat Medienberichten zufolge zwei Bauernhöfe gekauft und will dort mit seiner Familie leben.

Wellington (dpa) - Hollywood-Regisseur James Cameron will Farmer in Neuseeland werden. Der gebürtige Kanadier hat Medienberichten zufolge zwei Bauernhöfe gekauft und will dort mit seiner Familie leben.

Camerons Unternehmen Anglin Classics habe die beiden Höfe erworben, berichtete am Mittwoch die Zeitung «Times Age» aus der Provinz Wairarapa im Süden der neuseeländischen Nordinsel. Dort wolle Cameron auf unbestimmte Zeit leben und die beiden Höfe bewirtschaften, zitierte das Blatt aus dem Kaufantrag des Regisseurs von «Titanic» und «Avatar». «Ich freue mich, Neuseeland zu meiner neuen Heimat zu machen», sagte der Filmemacher. Er hoffe, in Wairarapa als guter Nachbar aufgenommen zu werden.

Genau das könnte aber zum Problem werden: Einige Oppositionspolitiker, die den Verkauf von Land an Ausländer heftig kritisieren, sind gar nicht begeistert über den prominenten Zugang. «Was weiß er schon vom Kühemelken», sagte der Chef der nationalistischen Partei New Zealand First, Winston Peters, dem Sender TV3. «Was weiß er schon über Viehzucht?» David Shearer, Chef der Arbeiterpartei, sagte: «Wir wollen keine ausländischen Eigentümer hier, die nichts zur neuseeländischen Landwirtschaft beitragen.»

Neuseelands Premierminister John Key hieß den Hollywood-Star dagegen willkommen. «Menschen, die von Übersee kommen, bringen oft eine riesige Menge Kapital, Kenntnisse und Leidenschaft für Neuseeland mit», sagte Key dem Sender. Die Camerons wären die Nachbarn von Regisseur Peter Jackson («Herr der Ringe»), hieß es.

Bericht TV3

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig