Leute Chris Evans hatte Panik vor «Captain America»

Als Hollywood-Star Chris Evans (30) die Hauptrolle in der Comic-Verfilmung «Captain America» übernahm, begann er gleichzeitig eine Art Psychotherapie.

Chris Evans hatte Panik vor «Captain America» (Foto)
Chris Evans hatte Panik vor «Captain America» Bild: dpa

New York (dpa) - Als Hollywood-Star Chris Evans (30) die Hauptrolle in der Comic-Verfilmung «Captain America» übernahm, begann er gleichzeitig eine Art Psychotherapie.

«Ich hätte das nicht gemacht, wenn ich nicht bei 'Captain America' eingestiegen wäre und plötzlich totale Panik bekommen hätte. In der Sekunde, in der ich Ja sagte, dachte ich: Okay, ich mache das, aber dann muss es auch vom Kopf her stimmen», sagte Evans der «New York Times».

Er habe existenzielle Fragen gehabt, so Evans: «Was ist das Ziel? Wenn das Ziel ist, ein großer Filmstar zu werden, dann ist das ein großartiger Weg, das zu erreichen. Aber das ist nicht unbedingt das, was ich erreichen will», so der Schauspieler. Er gebe jedoch zu, dass das Jammern auf hohem Niveau sei: «Ist ja nicht so nach dem Motto: Ich Armer, ich arbeite in einem Bergwerk», sagte der Schauspieler.

Der Actionfilm «Captain America - The First Avenger» kommt am 22. Juli in die US-Kinos.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig