Tiere Bei Flohbefall von Tieren Schlafplatz und Decken mitbehandeln

Berlin - Lange und laue Sommertage eignen sich wunderbar zum Herumstreunen. Leider fangen sich die geliebten Vierbeiner dabei vermehrt Flöhe ein.

Bei Flohbefall von Tieren Schlafplatz und Decken mitbehandeln (Foto)
Bei Flohbefall von Tieren Schlafplatz und Decken mitbehandeln Bild: dpa

So kann man das Haustier von ihnen befreien.

Vor allem im Sommer werden Hunde und Katzen von Flöhen geplagt. Ein Zeichen für Flohbefall ist, dass sich die Tiere stark kratzen und beißen. Auch Flohkot ist mit seinen dunklen, länglichen Krümeln ein Anzeichen. Bestätigt der Tierarzt den Befall, sollten Halter immer Schlafplatz und Umgebung mitbehandeln, rät die Bundestierärztekammer. Dazu werden Teppiche, Körbchen und Decken des Tieres gründlich abgesaugt und möglichst heiß gewaschen. Die Staubsaugertüte wird in einem zugebundenen Plastikbeutel am besten sofort im Hausmüll entsorgt.

Auch Transportboxen und Lieblingsplätze der Tiere sollten mit einem Anti-Floh-Spray behandelt werden. In jedem Fall empfiehlt sich bei Flohbefall auch eine Wurmkur, da Flöhe den Bandwurm übertragen.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig