Schulen Passauer Schule ist «Hallo- und tschüssfreie Zone»

Die Passauer Rektorin Petra Seibert hat ihre Schule zur «Hallo- und tschüss-freien Zone» erklärt. «Über ein 'Grüß Gott' und ein freundliches 'Auf Wiedersehen' freuen wir uns jedoch jederzeit», ist auf einem Aushang in der Mittelschule St. Nikola zu lesen.

Passauer Schule ist «Hallo- und tschüssfreie Zone» (Foto)
Passauer Schule ist «Hallo- und tschüssfreie Zone» Bild: dpa

Passau (dpa) - Die Passauer Rektorin Petra Seibert hat ihre Schule zur «Hallo- und tschüss-freien Zone» erklärt. «Über ein 'Grüß Gott' und ein freundliches 'Auf Wiedersehen' freuen wir uns jedoch jederzeit», ist auf einem Aushang in der Mittelschule St. Nikola zu lesen.

Wer mit einem flapsigen «Hallo» grüße, bekomme später bei der Jobsuche Probleme, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Seiberts Ansatz mache pädagogisch Sinn, findet der Sprecher des bayerischen Kultusministeriums, Ludwig Unger. «Es ist ein positives Signal der Wertschätzung, aber man darf es nicht zum Dogma stilisieren.»

Das norddeutsche «Tschüss» ist bei vielen Bayern traditionell unbeliebt.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig