Von news.de-Redakteurin Sabrina Böhme - 10.11.2019, 18.30 Uhr

"The Voice of Germany"-Finale 2019 : Kandidatenüberblick! Wer holt sich heute den Sieg bei TVoG?

Am kommenden Sonntag findet das große Finale von "The Voice of Germany" 2019 statt. Die Zuschauer dürfen entscheiden, welcher Kandidat mit seinem Coach gewinnt. Wer hat die besten Chancen auf den Sieg? Wir haben für sie die fünf Finalisten gecheckt.

TVOG-Finalisten: (v.l.) Erwin Kintop, Claudia Santoso, Fidi Steinbek, Freschta Akbarzada und Lucas Rieger. Bild: SAT.1/André Kowalski

Die fünf Finalisten von "The Voice of Germany" 2019 stehen fest: Erwin Kintop, Fidi Steinbeck, Claudia Emmanuela Santoso, Freschta Akbarzada und Lucas Rieger. Sie schafften es beim Halbfinale in die letzte Runde und dürfen nun am 10. November im Finale ein letztes Mal zeigen, wer von ihnen das Zeug zum Sieger hat. Wie stehen eigentlich die Chancen für die Newcomer? Wir haben die Kandidaten einem Check unterzogen.

Erwin Kintop - DSDS-Frauenschwarm startet im Team Rea Garvey sein Comeback

Erwin Kintop will es noch einmal wissen. Nach seiner Teilnahme an der 10. Staffel von "DSDS" 2014 hatte der Fünftplatzierte anders als seine Mitstreiterin Beatrice Egli nur kurzzeitig Erfolg in der Musikbranche. Er veröffentlichte nach der Sendung die Singles "You're my number one" und "Tell me why" . Damit wurde er zu einer kleinen Berühmtheit, aber der Druck und sein Management ließen seine Karriere jäh enden.

Seinen Lebensunterhalt verdient der gebürtige Pforzheimer als Gabelstaplerfahrer. Doch die Musik ist und bleibt seine größte Leidenschaft. Deshalb meldeten ihn seine Verlobte und ein Freund bei "TVoG" an. Bei den Blind Auditions begeisterte er alle vier Coaches. Er entschied sich aber für das Team von Rea Garvey, weil er sein Herz berührte. Danach sang er sich mit seinen gefühlvollen Pop-R'n'B-Songs immer in die nächste Runde und schaffte es sogar, Favoritin Martina Hintz im Halbfinale rauszukicken. Sein Instagram-Profil zeigt, wie viele Fans er neben Rea Garvey schon für sich gewinnen konnte. 10.000 Abonnenten folgen ihm bereits auf dem Foto- und Videonetzwerk. Bald schon die Zuschauer am Telefon?

Fazit: Erwin Kintop hat mit seiner Erfahrung bei DSDS und seiner kurzen Karriere gute Chancen "TVoG" zu gewinnen. Denn ihn kennen einige Menschen noch aus der Castingshow von RTL. Mit Rea Garvey hat er einen erfahrenen Coach an seiner Seite, der bereits "TVOG" gewonnen hat.

Lesen Sie hier mehr zu Rea Garvey: So lernte der TVOG-Coach sein "Supergirl" kennen

Claudia Emmanuela Santoso - Heiße TVOG-Favoritin aus Indonesien

Sie wird als heiße Anwärterin für den Sieg gehandelt. Die Indonesierin Claudia holte ebenfalls vier Buzzer mit dem Filmhit "Never Enough". Die Coaches kämpften hart um die 18-Jährige. Sie entschied sich schließlich für Alice Merton. Mit ihrer gefühlvollen Stimme sorgt sie im Publikum jedes mal für große Emotionen. Sie gilt deshalb schon jetzt als heimliche Siegerin von "The Voice of Germany" 2019. Mittlerweile ist ihre Instagram-Gemeinschaft gewachsen. 125.000 Menschen folgen ihr dort. Damit ist sie die Instagram-Queen unter den Kandidaten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Meine Liebe, ich danke euch sowohl für alle, die ins Studio gekommen sind als auch die Vote und die Supports für mich so dass ich im Finale singen darf????eine Ehre für mich und ich verspreche euch, ein großartiger Show zu machen Bis Sonntag❤️???????? ————— Thankyou guys for all the kind of supports, for coming to the studio, for the votes and for the prayers, so I can get into the finale and sing again for you guys!???? it’s an honour for me and i promise to give my best See u on Sunday❤️ ———— Terimakasih untuk dukungannya, baik kehadirannya Di Studio juga utk yth. Bapak Duta Besar Indonesia di Jerman (Bapak Arif Havas Oegroseno dan ibu Sartika Oegroseno) untuk Vote dan doanya sehingga Audi bs tampil lagi di final????sebuah kehormatan dan Audi akan berusaha untuk menampilkan yg terbaik Sampai hari Minggu❤️

Ein Beitrag geteilt von Claudia || TVOG 2019 (@audi_emmanuela) am

Singen ist der große Traum von Claudia Emmanuela Santoso. Deshalb sammelte ihre Familie Geld, damit sie in München Musikwissenschaft studieren kann. Seit Sommer 2018 lebt sie nun in Deutschland, aber das Heimweh plagt sie. Sie engagiert sich aber in der indonesischen Gemeinschaft in München und telefoniert täglich mit ihrer Mutter.

Schon gelesen? Alice Merton: Freund, Familie und Karriere! So lebt die TVOG-Jurorin

Fazit: Claudia Santoso werden hohe Siegeschancen ausgerechnet. Sie war die Überaschungskandidatin in den Battles und hat den Weltstar Alice Merton an ihrer Seite. Zusammen mit Newcomerin Freya Ridings wird sie deren Hit "Castles" singen. Dann kann sie noch einmal zeigen wie viel Potential in ihr steckt.

Freschta Akbarzada - Stimmwunder aus der Schweiz

Die Schweizerin haute in den Blind Auditions von "The Voice of Germany" 2019 Coach Sido mit ihrer großen Stimme um. Auch nach allen Runden glaubt der Deutsch-Rapper, dass Freschta die Show gewinnen wird: "Sie hat die große Stimme, eine richtige Balladenstimme, mit der sie große Gefühle erzeugen kann." Denn das sei ihre große Stärke, so Sido, für den seine Familie noch vor der Musik kommt.

Bei "The Voice of Switzerland" schaffte es die 23-Jährige bereits ins Halbfinale. Jetzt hofft sie, endlich den Sieg in Deutschland holen zu können. Mit 67 Prozent der Zuschauerstimmen hat sie im Halbfinale von "TVOG" 2019 gezeigt, wie gefährlich die Aargauerin für die anderen Finalisten werden kann. Doch auf Instagram begeistert sie nur mehr als 7.000 Follower.

Sie können das Fot nicht sehen? Dann hier entlang.

Fazit: Freschta Akbarzada hat wie Claudia Santoso eine überwältigende Stimme. Ihre Stärke sind Balladen, aber ob das reicht? Vielleicht muss sie sich von einer anderen Seite zeigen? Die Chance hat sie mit Dua Lipa, die erst kürzlich eine heiße Show bei den "EMAs" ablieferte.

Fidi Steinbeck - Holt sie mit ihrem Cello den Sieg?

Fidi Steinbeck gewann mit ihrem Cello und ihrer einzigartigen Stimme das Herz von Mark Forster. Doch schon in den Sing Offs hagelte es für sie herbe Kritik von Sido. Er fand, dass sie "endlich den Platz räumen sollte", aber ihr Coach glaubte an sie und nahm sie mit ins Halbfinale. Nach der Ausstrahlung geriet die sie in einen Shitstorm auf Youtube. Unter dem Video wurde ihr gesagt sie solle aufhören.

Sie ist eine Kämpferin, die dank Mark Forster wieder einen gefühlvollen Auftritt hinlegte. Der  kritische Sido fühlte sich so ergriffen, dass er aufstand und sich bei ihr für sein Verhalten entschuldigte. Jetzt bereitet sich Fidi Steinbeck auf das Finale vor und sie teilt mit ihren etwa 7.600 Followern auf Instagram Einblicke hinter die Kulissen von "TVOG" 2019. 

Fazit: Fidi Steinbecks Chancen stehen fifty-fifty. Ihre Musik ist sehr speziell und dafür wurde sie schon heftig kritisiert. Im Finale muss sie auf die Gunst der Zuschauer hoffen.

Lucas Rieger - Mit 30er Jahre Blues rockt er das Finale

Seine Auftritte sind immer eine kleine Zeitreise. Wenn Lucas Rieger auftritt, holt er die 30er Jahre zurück auf die Bühne. Mit Hits von Elvis Presley oder Frank Sinatra liefert er immer eine riesige Show ab. Dabei ist er selbst die Überraschung der aktuellen "The Voice of Germany"-Staffel". Der 19-Jährige liebt die Ära und den Lebensstil so sehr, dass er auch abseits der Bühne im Anzug und mit Pomade im Haar herumläuft. Es ist unbestreitbar, dass er ein Entertainer ist. Er bricht mit seiner rauchigen Stimme, seinem flirtenden Blick und seiner Blues-Guitarre reihenweise die Herzen der weiblichen Fans. 

Anfangs hat er auch das Herz von Sido erreicht, der ihn bis zu den Sing Offs mitnahm, aber dann nach drei Runden nach Hause schickte, wegen Freschta Akbarzada. Das Nein des Rappers bedeutete aber nicht sein Aus bei "TVOG". Nico Santos holte ihn in sein Team der "Comebackstage". Dort gibt der fünfte Coach dieser Staffel ausgeschiedenen Kandidaten die Möglichkeit doch noch zu gewinnen. Nach dem Halbfinale hat er bewiesen, dass er bereit für eine Musikkarriere ist, obwohl er mit rund 4.000 Followern auf Instagram nicht so viele Fans hat wie seine Kontrahenten.

Sie können Lucas Rieger mit seinem Coach Nico Santos nicht sehen? Dann klicken Sie hier.

Fazit: Lucas Rieger ist anders, aber einer der interessantesten Kandidaten. Er kann die anderen Kandidaten im Finale vielleicht noch mit einem überraschenden Auftritt überholen. Er hat alle Blues- und Elvis Presley-Fans auf seiner Seite, die am 10. November nur noch für ihn stimmen müssen. Dann hat Deutschland endlich einen neuen Entertainer gefunden.

Passend dazu: Unglaubliche Astro-Theorie! Wird wirklich DIESER Coach gewinnen?

FOTOS: The Voice of Germany Alle bisherigen Gewinner von TVOG
zurück Weiter Ivy Quianoo: Sie gewann 2011/2012 mit dem Song "Do you like what you see" die erste Staffel von TVoG. (Foto) Foto: picture alliance/Britta Pedersen/dpa Kamera

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/kum/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser