24.07.2019, 14.35 Uhr

"Die Bachelorette": Alles nur Fake? Ex-RTL-Star Nadine Klein packt aus

Stehen bei "Die Bachelorette" gar nicht alle Kandidaten auf Frauen? Und wie echt sind die Gespräche zwischen den Kandidaten? Ex-"Bachelorette"-Kandidatin Nadine Klein hat jetzt einige bislang unbekannte Geheimnisse über die RTL-Show verraten.

Nadine Klein hat ihr Liebesglück erst nach ihrer Bachelorette-Teilnahme gefunden. Bild: picture alliance/Annette Riedl/dpa

Gerade erst ist die sechste Staffel von "Die Bachelorette 2019" angelaufen, da werden die ersten Fake-Gerüchte laut. Während sich Gerda Lewis aktuell in der Anfangsphase der RTL-Kuppelshow befindet, hat Ex-Bachelorette Nadine Klein die öffentliche Suche nach der großen Liebe schon längst abgehakt. Im Gespräch mit "Bild" sprach die 33-Jährige nun über ihre Erfahrungen in der RTL-Show und verrät dabei auch, dass man nicht immer alles glauben sollte, was man sieht.

Nadine Klein packt über ihre "Bachelorette"-Teilnahme aus

Wenn eine weiß, wie es sich anfühlt, von 20 Männern umgarnt zu werden, dann ist es Nadine Klein. Im vergangenen Jahr fiel ihre Wahl auf Alexander Hindersmann (30). Doch ihre Liebe war nicht von Dauer. Bereits wenige Monate nach Show-Ende ging das Paar schon wieder getrennte Wege. Während sich Ex-Freund Alex in diesem Jahr erneut als "Bachelorette"-Kandidat versucht, scheint Nadine Klein genug von der Liebessuche im TV zu haben.

So denkt Nadine Klein über die erneute "Bachelorette"-Teilnahme von Ex-Freund Alexander Hindersmann

Was sie von der erneuten Teilnahme ihre Ex-Freundes hält, der eigenen Angaben zufolge lediglich an dem Format teilnahm, um die große Liebe zu finden, verrät sie aktuell im Gespräch mit "Bild". "Letzten Endes muss er sich nun eben an seinen eigenen Worten messen lassen. Aber wer weiß, vielleicht ist er ja Gerdas Deckel – dann kann auch niemand etwas gegen seine Teilnahme sagen!", zitiert "Bild" die 33-Jährige. Nadine Klein selbst scheint ihren Deckel jedenfalls gefunden zu haben, wie aktuelle Instagram-Fotos zeigen.

Nadine Klein packt aus über die Single-Männer aus

Als Bachelorette musste Nadine Klein zunächst jedoch einige unschöne Erfahrungen machen, wie sie jetzt verrät. Ihr zufolge waren im vergangenen Jahr nicht alle Single-Männer auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung. "Ich würde sagen, ein paar wollten mich kennenlernen, ein paar hätten mich bestimmt nicht von der Bettkante geschubst und ein paar wollten einfach nur möglichst lange dabei sein und Sendezeit bekommen, um danach zu "Bachelor in Paradise" gehen zu können", erklärt Nadine Klein gegenüber "Bild".

Alles Fake bei "Die Bachelorette"? Einer der Kandidaten stand nicht auf Frauen

Doch dies ist noch längst nicht alles, was die Ex-Bachelorette über die RTL-Show zu sagen hat. Stattdessen soll sie ein Kandidat von Beginn an belogen haben. Statt auf Frauen, soll der namentlich nicht genannte Single-Mann auf Männer gestanden haben. "Zu einem der Kandidaten hab ich mehrere Nachrichten und sogar Bilder geschickt bekommen, die beweisen, was für ein falsches Spiel er gespielt hat", so die 33-Jährige.

Manipulieren Produktionsmitarbeiter die Gespräche bei der "Bachelorette"?

Auch kommen Jahr für Jahr Gerüchte auf, die besagen, dass die Dialoge zwischen der Bachelorette und den Kandidaten teilweise manipuliert werden. Nadine Klein zufolge versuchen sich die Produktionsmitarbeiter jedoch "so wenig wie möglich einzumischen und Gespräche, Situationen, etc. einfach laufen zu lassen." Ein Modell ganz nach der US-Serie "Unreal", bei der die Bachelorette- und Bachelor-Kandidaten in der fiktivenDatingshow "Everlasting" gezielt in den Wahnsinn getrieben werden, um die Quote nach oben zu treiben, gibt es in der Realität demzufolge nicht. Oder etwa doch? Ob die Gespräche zwischen Bachelorette Gerda Lewis und den Single-Männern echt sind oder nicht, davon können sich die Zuschauer aktuell jeden Mittwoch ab 20.15 Uhr beim Sender RTL selbst ein Bild machen.

FOTOS: "Die Bachelorette" 2019 DIESE Kandidaten wollen Gerda Lewis erobern
zurück Weiter Diese Männer kämpfen um "Bachelorette" Gerda Lewis (Foto) Foto: TVNOW/Arya Shirazi/spot on news Kamera

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser