12.06.2019, 10.06 Uhr

Sommersendungen: Ein Sommer ohne Loch – DAS erwartet Sie im Fernsehsommer!

Wer diesen Sommer daheim verbringen will oder muss, braucht sich keine Sorgen um das Fernsehprogramm zu machen. Sie müssen bei der Auswahl der Sendungen nur etwas umdenken – dann steht dem Fernseh-Sommer nichts mehr im Weg!

Markus Lanz  Bild: picture alliance / dpa

Das Sommerloch hat bekanntlich weniger zu bieten als der Rest des Jahres. Das gilt gerade für das Fernsehen. Nirgendwo herrscht in heißen Tagen mehr gähnende Leere als auf dem Bildschirm. Viele Sender versuchen dem zu trotzen, indem sie wirre Meldungen verkünden, sich etwas zusammenreimen oder Halbwahrheiten vermelden. Das ist ja wie sonst auch, denken Sie jetzt vielleicht. Im Prinzip ja, nur noch viel schlimmer. Man muss die Perlen, die in der Sommerzeit im Fernsehen laufen schon suchen, ansonsten verpasst man sie. Zur Not reicht ein Blick in die Mediathek, sofern kein Pay-TV die Serie der Wahl abspielt.

Niemals sieht man so „Lanz"

Der Einzige, der wirklich durchhält, ist sage und schreibe Markus Lanz im ZDF. Bis auf wenige Wochen im Sommer ist er fast komplett auf Sendung. Wenn Sie also das Bedürfnis haben eine Sendung zu schauen und wenig Programm vorhanden ist, dann können Sie immer noch dem smarten Moderator begegnen, der in seiner Sendung stets aktuelle Themen bearbeitet und spannende Gäste hat. Denn niemals im Leben geht man so ganz – und niemals sieht man so gern Lanz (wie im Sommer)!

Spät, später... Spätsommer!

Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, wird auch das Fernsehprogramm besser, oder zumindest wieder dichter. Und zur Not sehen Sie einfach (Horst) Lichter. Der ist auf jeden Fall auch im Sommer für Sie da und hält die Stellung. Dann heißt es wieder „Bares für Rares". Und draußen scheint die Sonne. In diesem Sinne: einen schönen Sommer!

guru/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser