13.04.2019, 15.30 Uhr

Game of Thrones: Das Ende von "Game of Thrones" ist für Kit Harington "überwältigend"

Bald ist alles vorbei: "Game of Thrones" geht in seine letzte Staffel. Die gesamte Erfahrung hinterlässt auch bei Kit Harington einen bleibenden Eindruck.

Kit Harington als Jon Schnee in "Game of Thrones" Bild: Helen Sloan/HBO / Sky/spot on news

Nur noch wenige Tage, dann startet "Game of Thrones" in seine letzte Staffel. Kit Harington (32), der in der beliebten Serie die Rolle des Fanlieblings Jon Schnee spielt, erzählt nun, dass das Ende von "GoT" auch ihn stark beeinflusst. "Es ist surreal, bizarr und sehr, sehr interessant und auf viele Weisen so überwältigend", erklärt Harington dem Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" in Belfast.

Hier sehen Sie alle bisher veröffentlichten Folgen von "Game of Thrones"

Harington im Wechselbad der Gefühle

Mit der Serie fertig zu sein, sei gleichzeitig erleichternd und beängstigend, es mache den Schauspieler aber auch glücklich und stolz. "Ich weiß nicht, wie ich es zusammenfassen soll. Es gibt keine Worte, um es zu beschreiben." Er werde die Dreharbeiten und all die Menschen rund um die Produktion vermissen. "Ich habe Freunde fürs Leben und meine Ehefrau" hier gefunden, schwärmt Harington weiter. Der Schauspieler ist seit Mai 2018 mit Rose Leslie (32) verheiratet, die in "Game of Thrones" das Wildlingsmädchen Ygritte gespielt hat.

Nach der Weltpremiere der letzten Season in New York fanden sich viele der Serien-Stars am Freitag für eine weitere Premiere in Belfast ein. Neben Harington waren unter anderem auch Maisie Williams (21, Arya Stark), Sophie Turner (23, Sansa Stark), John Bradley-West (30, Samwell Tarly), Isaac Hempstead-Wright (20, Bran Stark) und Carice van Houten (42, Melisandre) anwesend.

Die achte Staffel von "Game of Thrones" läuft beim US-Sender HBO am 14. April an. Hierzulande startet sie zeitgleich in der Nacht vom 14. auf den 15. April bei Sky.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser