15.03.2019, 17.58 Uhr

Jan Hofer krank: Zusammenbruch im TV! Wie geht es dem "Tagesschau"-Sprecher jetzt?

Schock-Moment in der ARD-Tagesschau: Moderator Jan Hofer wirkte am Ende der 20-Uhr-Sendung am Donnerstagabend angeschlagen und stützte sich auf den Studiotisch. Zuschauer sind besorgt um den Zustand des 66-Jährigen.

Jan Hofer sorgte bei den Zuschauern für einen Schock-Moment. Bild: dpa

Was ist bloß mit Jan Hofer los? Diese Frage stellten sich am Donnerstagabend Millionen deutsche Fernsehzuschauer. Der Grund: Während der Live-Sendung wirkte der 66-jährige Tagesschau-Sprecher sichtlich angeschlagen. Zuschauer machen sich große Sorgen um den beliebten Nachrichtensprecher.

Jan Hofer: Besorgniserregender Auftritt in der ARD-Tagesschau

Kein Wunder, so wirkte der Moderator stellenweise apathisch und verwirrt.In der 20-Uhr-Ausgabe der ARD-Nachrichtensendung schien der Moderator Probleme mit dem Ablesen der Texte zu haben, verhaspelte sich während der Live-Sendung mehrfach. Zwischendurch muss er sich sogar an einem Tisch festhalten. Es sind Bilder, die schockieren. Schließlich wird die Tagesschau durch einen schwarzen Bildschirm unterbrochen.

Ist Jan Hofer krank? Zuschauer in Sorge um ARD-Moderator

Die schockierenden Bilder von Jan Hofers Auftritt wurden bereits aus der ARD-Mediathek gelöscht. Was genau dem Moderator fehlt, ist bislang unklar. In den sozialen Medien zeigten sich viele Zuschauer beunruhigt, wünschten ihm umgehend gute Besserung. "Ich sehe gerade @tagesschau. Kann es sein, dass es Jan Hofer gerade nicht gut geht? Ernst gemeinte Frage." oder "Was war denn gerade mit Jan Hofer los? 5 Versprecher und am Schluss einfach nur dagestanden und Blende auf schwarz - muss ich mir sorgen machen???", ist da unter anderem auf Twitter zu lesen.

Das sagt die ARD zum Zustand von Jan Hofer

Bleibt nur zu hoffen, dass es dem Chefsprecher der Tagesschau schon bald wieder besser gehen wird. "Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert", teilte der Chefredakteur ARD-aktuell, Kai Gniffke, der Deutschen Presse-Agentur mit. Zurzeit lasse sich Hofer ärztlich untersuchen.

Jan Hofer meldet sich nach gesundheitlichen Problemen zu Wort

Nach gesundheitlichen Problemen in der "Tagesschau" hat sich Nachrichtensprecher Jan Hofer für die vielen guten Wünsche bedankt und Entwarnung gegeben. "Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten", schrieb Hofer am Donnerstagabend auf Twitter. "Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, das ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss."

Zahlreiche TV-Zuschauer waren in großer Sorge, weil Hofer am Ende der ARD-Sendung gesundheitliche Probleme bekommen hatte. Hofer stützte sich auf den Studiotisch, dann endete die Sendung ohne Verabschiedung. Schon wenig später twitterte das Team der "Tagesschau", es gehe dem Chefsprecher deutlich besser.

Sendepause für Jan Hofer! "Mister Tagesschau" erholt sich von gesundheitlichen Problemen

Nachdem die 20-Uhr-Ausgabe der Nachrichtensendung am Donnerstag wegen gesundheitlicher Probleme Hofers abrupt beendet werden musste, legt er erst einmal eine Pause ein. "Heute geht es ihm wieder deutlich besser", erklärte ARD-Chefredakteur Kai Gniffke am Freitag im Tagesschau-Blog. "Jetzt kuriert er sich erstmal aus. (...) Das muss man ihm nicht erst sagen. Er ist ein Vollprofi und hat selbst den absoluten Perfektionsanspruch."

Bis zu Hofers Rückkehr werden die Sendungen auf das Sprecher-Kollegium verteilt. Ursprünglich hätte er am Freitagabend wieder die 20-Uhr-Tagesschau präsentieren sollen. Für ihn wird dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) zufolge Susanne Daubner einspringen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser