Finn Jones: "Marvel's Iron Fist" wird nach nur zwei Staffeln abgesetzt

Die viel gescholtene Superhelden-Serie "Marvel's Iron Fist" bekommt keine dritte Staffel. Das gaben Netflix und Marvel nun bekannt.

Danny Rand alias Iron Fist kämpft nicht weiter für Gerechtigkeit Bild: Linda Kallerus/Netflix/spot on news

Es hat sich ausgefightet: Die Superhelden-Serie "Marvel's Iron Fist" wird abgesetzt - und das nach nur zwei Staffeln. Das bestätigten Marvel Comics und der Streamingdienst Netflix in einem gemeinsamen Statement, das der US-Branchenseite "Deadline.com" vorliegt.

Die erste Staffel von "Marvel's Iron Fist" können Sie hier auf DVD bestellen

"'Marvel's Iron Fist' wird nicht für eine dritte Staffel auf Netflix zurückkehren", so die beiden Unternehmen in der Stellungnahme. Gründe für das Aus wurden keine genannt. Allerdings fiel die erste Staffel bei vielen Kritikern durch. Und auch wenn sich die zweite Staffel deutlich steigerte, sehen Netflix und Marvel offenbar keine Zukunft für die Serie um den Milliardär Danny Rand, gespielt von Finn Jones (30), und der mystischen Kraft der Iron Fist.

Die Serie, die in zwei Staffeln auf 23 Folgen kommt, ist die erste Marvel-Serie, die abgesetzt wird. Doch Fans der Iron Fist können zumindest auf kurze Gastrollen in anderen Serien hoffen. Bisher war Danny Rand außerhalb seiner eigenen Serie auch in "Marvel's The Defenders" und der zweiten Staffel von "Luke Cage" zu sehen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser